close
Stern

Verbraucherrecht: Neue Regeln fürs Online-Shopping und weniger Geld für Asylbewerber: Das ändert sich im September

Verbraucherrecht: Neue Regeln fürs Online-Shopping und weniger Geld für Asylbewerber:




Der September sorgt für einigen Wirbel bei Online-Shoppern und Kunden, die Online-Banking nutzen. Denn beides soll sicherer werden. Dafür sorgt in vielen Fällen künftig die  sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung. Alle Neuerungen, die auf Verbraucher im September zukommen in der Übersicht:1. TAN-Liste auf Papier wird ungültigWer im Internet seine Bankgeschäfte erledigt, muss sich auf Änderungen einstellen – zumindest wenn dafür immer noch die alten TAN-Listen auf Papier genutzt werden. Denn dieses Verfahren wird EU-weit ab Mitte September eingestellt. Künftig müssen TAN-Nummern generiert werden. Dafür können Kunden einen TAN-Generator nutzen. Aber Achtung: Viele Banken verabschieden sich nun auch von der sogenannten mTAN, die per SMS verschickt wird. Hintergrund dieser Änderungen ist die Europäische Zahlungsdienstrichtlinie “Payment Services Directment 2” (PSD2). Sie soll Bezahlvorgänge sicherer machen. Mehr Infos dazu finden Sie hier.2. Neue Regeln beim Online-BankingEbenfalls ab Mitte September ändert sich auch das Anmeldeverfahren im Onlinebankingbereich. Künftig müssen sich Kunden mit zwei von drei Faktoren ausweisen. Diese sind:Besitz (EC- oder Kreditkarte, registriertes Smartphone oder ein TAN-Generator)Wissen (Passwörter, PIN oder persönliche DatenSein (biometrische Daten wie Fingerabdruck oder Gesichtsscan)Also nur mit einem Mix, beispielsweise aus Passwort und Smartphone oder Fingerabdruck und PIN, können Sie sich künftig in ihrem Bankingportal anmelden.Das ändert sich zum 1. Mai 9.15hDoch natürlich gibt es Ausnahmen. So können Banken selbst entscheiden, ob sie die komplizierten Anmeldewege bei jedem Login oder jeder Überweisung fordern. Bis zu 90 Tage können die Banken auch nur einen Faktor einfordern. Auch bei kleineren Überweisungsbeiträgen reicht eine Ein-Faktor-Identifizierung. Erst ab der fünften Überweisung unter 30 Euro oder wenn die Summe 100 übersteigt, muss der Kunde wieder zwei Sicherheitshürden nehmen.Weitere Ausnahmen: Stufen Kunden Empfänger als vertrauenswürdig ein (oder nutzen sie ein Zweitkonto bei der gleichen Bank oder wollen sie einen Dauerauftrag einrichten) können Banken auch nur eine einfache Sicherheitsanforderung stellen. Wer sich unsicher ist, was ab dem 13. September gilt, sollte sich bei seiner Bank informieren. 3. Online-Shopping wird komplizierter – aber nicht sofortDie Online-Händler waren panisch – denn die PSD2-Richtlinie beim Bezahlen im Netz sollte auch Mitte September starten. Doch so richtig vorbereitet waren die wenigsten Shops. Am 21. August verkündete die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), dass Kreditkartenzahlungen zunächst auch ohne starke Kundenauthentifizierung in Ordnung sind. Die Aufsichtsbehörde gewährt den Händlern somit einen Aufschub. Das gilt allerdings nur für die Zahlung mit der Kreditkarte. Alle anderen Bezahlmethoden müssen künftig mit zwei Faktoren bestätigt werden. Das Zahlen mit dem bequemen One-Klick-Verfahren ist damit Geschichte.Das ändert sich zum september 2018_11.15So zeigt der Modehändler Zalando in einem Video, wie dort künftig bezahlt werden soll: Der Kunden rollt seinen virtuellen Einkaufswagen zur Kasse und gibt seine Bankdaten ein. Zalando sendet verschlüsselt die Daten an die Bank des Kunden. Dort muss dieser sich mit einem weiteren Verfahren (PIN, Fingerabdruck, etc) authentifizieren. Erst dann ist der Einkauf abgeschlossen. 4. Leistungen für Asylbewerber werden geändertDas Asylbewerberleistungsgesetz wurde überarbeitet, die Neuerungen treten zum 1. September 2019 in Kraft. “Wenn staatliche Stellen Unterkünfte für Flüchtlinge selbst anmieten und mit Haushaltsgeräten und Möbeln ausstatten, werden die Leistungen für Hausrat als Sachleistung gewährt. Deshalb sind diese Bedarfe aus dem Leistungssatz ausgegliedert. Das wird in Zukunft auch für den Bedarf für Strom und Wohnungsinstandhaltung gelten, wenn staatliche Stellen mit Strom versorgte Unterkünfte anbieten, sodass der jeweils anzuerkennende Bedarf entsprechend niedriger ist. So sinken zwar die Geldleistungssätze, materiell werden die Leistungen allerdings voll erbracht”, so das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Wer als Asylbewerber nicht in einer Sammelunterkunft lebt, bekommt dann 344 Euro pro Monat und somit 10 Euro weniger als jetzt. Erwachsene, die in einer Sammelunterkunft wohnen, bekommen dann laut der neuen (und niedrigsten) Bedarfsstufe 310 Euro monatlich. Kinder zwischen sechs und dreizehn Jahren bekommen 26 Euro monatlich mehr. Jüngere Kinder bekommen 5 Euro weniger. Wer als Geflüchteter eine Ausbildung oder ein Studium absolviert, hatte bisher keine Möglichkeit der finanziellen Förderung. “Faktisch sind die Betroffenen finanziell schlechter gestellt als diejenigen, die gar keiner Tätigkeit nachgehen. Diese Schieflage wird beendet, um dadurch langfristig bessere Perspektiven auf gute Arbeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu erreichen”, so das Ministerium. Das ändert sich im August 2018 10.395. Aldi verlangt Geld für PlastiktütenAb dem 1. September müssen Kunden in der Obst- und Gemüseabteilung für die dünnen Plastiktüten zahlen. Ein Euro wird pro Tüte fällig. Damit reagiert der Discounter auf die Kritik, dass im Lebensmitteleinzelhandel zu viel Plastikmüll entstehe. Umweltschützer glauben allerdings, dass der geringe Betrag kaum abschreckend wirkt. Sie fordern einen höheren Preis. 6. Neue AbgastestsNeuwagen müssen ab dem 1. September neben dem aktuellen Abgas-Messverfahren WLTP (“Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure”) auch den RDE-Test absolvieren. Dabei wird der Ausstoß von Stickoxiden und Partikeln im realen Straßenbetrieb untersucht. Die neuen Tests sind eine Reaktion auf die Manipulation der Automobilhersteller.



Source link : https://www.stern.de/wirtschaft/news/onlinebanking–asylbewerber–aldi–das-aendert-sich-im-september-2019-8872214.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-08-28 04:19:20

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Tags : Stern