close
Stern

Nachrichten aus Deutschland: Angeblich betrunkener Waschbär vom Erfurter Weihnachtsmarkt wurde erschossen

Nachrichten aus Deutschland: Angeblich betrunkener Waschbär vom Erfurter Weihnachtsmarkt wurde




Erfurt: Stadtjäger erschießt WaschbärEin angeblich betrunkener Waschbär wurde in Erfurt vom Stadtjäger erschossen. Das berichtet der MDR mit Berufung auf die Feuerwehr und einen Post vom Erfurter Tierheim. Das Tier war am Sonntag über den Weihnachtsmarkt vor dem Erfurter Rathaus getorkelt und schließlich erschöpft unter einem Mülleimer eingeschlafen. Schnell machte die Geschichte die Runde, der Waschbär hätte am Glühwein genippt. Viele Besucher fotografierten das Tier. Im Anschluss hieß es zunächst, der Waschbär wäre ins Tierheim gekommen. Später teilte das Tierheim laut Bericht auf seiner Facebook-Seite mit, dass der Stadtjäger das Tier abgeholt und erschossen hätte. Der Beitrag war am Montagmorgen online nicht mehr aufzufinden. Waschbären stehen nicht unter Naturschutz.Quelle:MDRMünchen: Polizist in München mit Messer verletzt Ein Polizist ist am Münchner Hauptbahnhof mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Ein 23-Jähriger habe den Beamten bei einer Personenkontrolle unerwartet von hinten attackiert, teilte die Polizei am Montag mit. Zeugen hätten den Tatverdächtigen überwältigt. Der Mann sei festgenommen worden. Der verletzte Beamte sei in ein Krankenhaus gebracht worden.Quelle: DPAMarktredwitz: Falschfahrer fast 25 Kilometer auf linker Autobahnspur unterwegsEin 87 Jahre alter Mann ist rund eine halbe Stunde lang entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Spur der Autobahn 93 in Oberfranken unterwegs gewesen. Der Autofahrer hatte am Sonntagabend wohl bei Marktredwitz eine Autobahnabfahrt mit einer -auffahrt verwechselt, wie die Polizei mitteilte. Erst nach 24 Kilometern beendete eine Polizeisperre die Geisterfahrt. Zuvor hatten die Beamten vergeblich versucht, dem Mann aus parallel fahrenden Autos heraus Signale zum Anhalten zu geben. Zu einem Unfall kam es nicht.Quelle: DPAStuttgart: Tödlicher Messerangriff in Stuttgart – 37-Jähriger vor Haftrichter Nach einer tödlichen Messerattacke auf eine 77-Jährige in Stuttgart wird ein Tatverdächtigter am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Wann genau dies geschehen solle, sei aber noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Die Frau war am Sonntagnachmittag auf der Straße niedergestochen worden. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie wenig später starb. Die Polizei nahm den tatverdächtigen 37 Jahre alten Deutschen in der Nähe des Tatorts fest. Er sollte in der Nacht vernommen werden. Ob er sich geäußert hat, wurde zunächst nicht bekannt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kannten sich das Opfer und der mutmaßliche Täter nicht. Die Hintergründe waren zunächst unklar.Quelle: DPANachrichten aus Deutschland aus der Woche vom 2. Dezember bis 8. Dezember lesen Sie hier.



Source link : https://www.stern.de/panorama/nachrichten-aus-deutschland–angeblich-betrunkener-waschbaer-von-jaeger-erschossen-9039350.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2019-12-09 08:01:51

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Tags : Stern

https://sovaldionlinecheapsovaldib.net   https://www.arab-news.biz   https://www.comptoirdubagage.biz/   https://www.elegance-lingerie.com/   https://photovideomag.com   https://packairforceonechaussures.com   https://les-plaques-funeraires.com   https://boutique-maillot-bain.com   https://garcons.fringues.biz   https://paris-restos.fr