close
Stern

News des Tages: Charité-Experte: Auch in Deutschland mit Fällen von neuem Coronavirus zu rechnen

News des Tages: Charité-Experte: Auch in Deutschland mit Fällen von




Die Meldungen im Kurz-Überblick:+++ Charité-Experte rechnet mit Fällen von neuem Coronavirus auch in Deutschland (10.17 Uhr) +++Mann rast wohl absichtlich in Auto mit Teenagern – drei Tote (8.32 Uhr)Ex-Interpol-Chef Meng in China zu 13 Jahren Haft verurteilt (8.32 Uhr)Lungenkrankheit breitet sich aus – weiterer Todesfall in China (3.01 Uhr)Zahl der Menschen mit mehreren Jobs nimmt zu (2.25 Uhr)Die News des Tages im stern-Ticker:   +++ 10.17 Uhr: Charité-Experte: Auch in Deutschland mit Fällen von neuem Coronavirus zu rechnen +++Angesichts der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Teilen Asiens rechnet ein Experte der Berliner Charité auch mit Fällen hierzulande. “Wir müssen damit rechnen, dass wir Fälle nach Deutschland bekommen und wir müssen uns im gesamten Gesundheitssystem darauf vorbereiten”, sagte der Virologe Christian Drosten am Dienstag im Deutschlandfunk.Die Krankenhäuser in Deutschland müssten jetzt über die Behandlung solcher Patienten nachdenken, die teils isoliert werden oder auf Intensivstationen aufgenommen werden müssten, wo Behandlungsplätze ohnehin immer rar seien. Die Charité habe bereits “alle Testsysteme hoch gefahren”, um eine Infektion mit dem neuen Coronavirus bei Bedarf schnell nachweisen zu können.+++ 09.53 Uhr: Verbraucher wählen Mirácoli zur “Mogelpackung des Jahres” +++Verbraucher haben das Nudelfertiggericht Mirácoli zur “Mogelpackung des Jahres 2019” gewählt. Mehr als ein Drittel von insgesamt 43.044 abgegebenen Stimmen ging der Verbraucherzentrale Hamburg zufolge an das Produkt von Mars, das seit vergangenem Jahr ohne Käse verkauft wird.+++ 09.47 Uhr: Greta Thunberg fordert in Davos mehr Anstrengungen im Kampf gegen Klimawandel +++Im Kampf gegen den Klimawandel ist nach Ansicht der schwedischen Aktivistin Greta Thunberg bislang “nichts getan” worden. “Wir kämpfen alle für die Umwelt und das Klima”, sagte Thunberg zum Auftakt des Weltwirtschaftsforums im schweizerischen Davos. Aus “übergeordneter Perspektive betrachtet” sei allerdings bisher “im Grunde nichts getan” worden. Es sei “viel mehr” nötig. “Das ist erst der Anfang”, mahnte die junge Klimaaktivistin.+++ 08.32 Uhr: Polizei: Mann rast wohl absichtlich in Auto mit Teenagern – drei Tote +++Ein Mann in den USA ist Ermittlern zufolge wohl absichtlich mit seinem Auto in ein Fahrzeug mit sechs Teenagern gerast – drei Insassen starben. Der 18 Jahre alte Fahrer des gerammten Wagens habe bei dem Aufprall auf einer Straße nahe der Stadt Corona in Südkalifornien die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei gegen einen Baum gefahren, berichteten örtliche Medien am Montag (Ortszeit). Der 42 Jahre alte mutmaßliche Verursacher des Unfalls sei festgenommen worden. Die Polizei wirft ihm den Angaben zufolge Mord in drei Fällen sowie versuchten Mord in drei weiteren Fällen vor.Einer der Teenager sei noch an der Unfallstelle gestorben. Zwei weitere erlagen demnach später im Krankenhaus ihren Verletzungen. Die anderen drei Jugendlichen seien nicht lebensbedrohlich verletzt.+++ 08.32 Uhr: Ex-Interpol-Chef Meng in China zu 13 Jahren Haft verurteilt +++Der frühere Interpol-Chef Meng Hongwei ist in China wegen Korruption zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in der Stadt Tianjin verhängte neben der Haftstrafe von 13 Jahren und sechs Monaten eine Geldstrafe von zwei Millionen Yuan (260.000 Euro). Meng Hongwei war im September 2018 während eines Besuchs in China verschwunden, später wurde er der Korruption beschuldigt.+++ 08.00 Uhr: Mordrate in Mexiko 2019 so hoch wie noch nie seit Beginn der Zählung +++In Mexiko hat es 2019 so viele Mordfälle gegeben wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnung im Jahr 1997. Insgesamt seien knapp 35.000 Morde im vergangenen Jahr registriert worden, teilten die Behörden am Montag mit. Mit fast 3000 Fällen seien die meisten Menschen im Monat Juni getötet worden. Die Mordrate des Gesamtjahres entspricht demnach 95 Morden pro Tag.Die Behörden machten keine Angaben dazu, wie viele Fälle in Verbindung zur organisierten Kriminalität stehen. Die Gewalt in dem Land hat seit dem Jahr 2006 massiv zugenommen. Damals startete die Regierung eine umstrittene Militäroffensive gegen Drogenkartelle. Seither wurden fast 275.000 Menschen in Mexiko getötet. 2018 hatte es landesweit gut 33.700 Morde gegeben.+++ 07.53 Uhr: Elf Menschen sterben in Sibirien bei Brand in Holzhaus +++Bei einem Brand in einem Holzhaus sind in Sibirien mindestens elf Menschen getötet worden. Das Feuer sei am frühen Morgen aus noch unbekannter Ursache in dem einstöckigen Gebäude in einem Dorf östlich der Großstadt Tomsk ausgebrochen, teilte der Zivilschutz der Region mit. Als die Feuerwehr eingetroffen sei, habe das Haus bereits lichterloh gebrannt. Nur zwei Menschen konnten sich aus dem Gebäude befreien. Bei den Opfern soll es sich Medienberichten zufolge vor allem um Gastarbeiter aus dem zentralasiatischen Usbekistan handeln. Eine elektrische Störung könnte zu dem Brand geführt haben, hieß es.+++ 06.51 Uhr: UN-Sondergesandter Salamé spricht sich gegen Friedenstruppe in Libyen aus +++Der UN-Sondergesandte für Libyen Ghassan Salamé hat sich gegen eine internationale Friedenstruppe für das nordafrikanische Land ausgesprochen. “Es gibt in Libyen keine Akzeptanz für ausländische Truppen”, sagte Salamé der “Welt”. Er sehe zudem in der internationalen Gemeinschaft “auch nicht die Bereitschaft, Truppen zu entsenden”. Er strebe deshalb diese Option nicht an. Wichtiger sei es, die derzeitige Waffenruhe in einen dauerhaften Waffenstillstand zu überführen, betonte der UN-Sondergesandte. Dafür seien aber keine Blauhelme nötig, sondern nur eine kleine Zahl von Militärbeobachtern.+++ 06.26 Uhr: Tiere in Australien bekommen Futter aus der Luft +++Um die von den Buschbränden betroffenen Tiere wie etwa die Kängurus zu versorgen, wollen Helfer in Australien wieder Futter aus der Luft abwerfen. Im Bundesstaat Victoria wurde mit einem Kontrollflug ermittelt, wo dies derzeit am wichtigsten ist. Auch am Boden wollten die Hilfsteams den Tieren Nahrung bringen. “Dieser gezielte Ansatz bedeutet, dass das Futter in die Gegenden geht, wo es den meisten Nutzen für unsere Känguru-Arten hat”, teilte die Umweltministerin von Victoria, Lily D’Ambrosio, mit. In New South Wales gab es bereits vergangene Woche eine ähnliche Aktion: Helfer warfen für die Wallabys Karotten und Süßkartoffeln aus der Luft ab. Seit Monaten wüten vor allem im Südosten des Kontinents heftige Buschbrände.+++ 05.06 Uhr: Münchner benötigen die höchste Baufinanzierung +++Für die Finanzierung einer Wohnimmobilie brauchen Münchner das meiste Geld: Im Schnitt benötigen sie 539.000 Euro “für den Kauf oder Bau eines Hauses oder einer Eigentumswohnung”, wie das Vergleichsportal “Check24” nach einer Auswertung aller 2019 angefragten Baufinanzierungen mitteilte. Bei einer durchschnittlichen Wohnfläche von 97 Quadratmetern in München ergibt sich demnach ein Preis von knapp 5600 Euro pro Quadratmeter.Unter den 20 größten deutschen Städten ist die Finanzierung der eigenen vier Wände der Auswertung zufolge in Duisburg am günstigsten: Hier benötigten die Kunden des Vergleichsportals im vergangenen Jahr durchschnittlich 242.000 Euro – für 152 Quadratmeter Wohnfläche.+++ 03.47 Uhr: Thüringer CDU-Chef fordert Verschiebung von Ministerpräsidenten-Wahl +++Der Thüringer CDU-Chef Mike Mohring fordert wegen Verfassungsfragen die Verschiebung der Wahl des Ministerpräsidenten. Über die Regeln bei der Wahl müsse noch vor der Landtagsabstimmung Rechtssicherheit geschaffen werden, sagte Mohring den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Diese Klärung dürfe “nicht im Nachhinein dem Thüringer Verfassungsgericht überlassen” werden.Mohrings Forderung bezieht sich auf die Frage, ob im dritten Wahlgang nur die Ja-Stimmen zählen oder eine relative Mehrheit unter Einbezug der Nein-Stimmen erforderlich ist. In Thüringen ist eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung geplant, die vom bisherigen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) angeführt werden soll. Die Linke strebt seine Wiederwahl durch den Landtag für Anfang Februar an.+++ 03.01 Uhr: Lungenkrankheit breitet sich aus – weiterer Todesfall in China +++In China hat eine neuartige Lungenkrankheit einem weiteren Patienten das Leben gekostet. Wie die Gesundheitsbehörde der zentralchinesischen Metropole Wuhan mitteilte, starb ein 89-jähriger Mann, der mit dem Coronavirus infiziert war, bereits am Sonntag im Krankenhaus. Damit sind seit dem Ausbruch der Krankheit vier Todesfälle in China bestätigt. Zudem wurde das Virus bei mindestens 15 Krankenhausangestellten in Wuhan nachgewiesen, wo das Virus Ende Dezember ausgebrochen war. Demnach gibt es unter den medizinischen Angestellten einen weiteren Verdachtsfall. Am Montag hatten die Behörden erstmals mitgeteilt, dass Pflegepersonal betroffen ist und die Übertragbarkeit des Erregers von Mensch zu Mensch bestätigt.+++ 02.25 Uhr: Zahl der Menschen mit mehreren Jobs nimmt zu +++In Deutschland arbeitet eine wachsende Zahl von Menschen gleichzeitig in mehreren Jobs. Laut Zahlen der Bundesagentur für Arbeit gab es Ende Juni 2019 bundesweit 3,538 Millionen Multi-Jobber, wie die “Neue Osnabrücker Zeitung” berichtet. Das waren 3,62 Prozent mehr als Ende Juni 2018, als noch 3,414 Millionen Menschen mehrere Jobs zugleich hatten. Im Jahr 2004 hatte es nur 1,86 Millionen Mehrfachbeschäftigte gegeben.



Source link : https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news–charit%C3%A9-experte-rechnet-mit-faellen-von-neuem-coronavirus-auch-in-deutschland-9098292.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2020-01-21 09:22:04

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Tags : Stern

https://news2.fr   https://wtbass.com   https://casqueaudiobeats.com   https://www.chaussuresdefootball.fr/   https://www.les-livres.fr/   https://chaussurepaschers.fr   https://le-bon-ski.fr   https://swallowcliffehall.com   https://radiobahrain.fm   https://www.mentalismsecretsrevealed.com  
---
Ghost London Wilma – Robe – Femme *  Carnaval des déguisements- Bouclier épée et hache de chevalier médiéval *  Shannen Doherty Reveals Stage 4 Breast Cancer Diagnosis—Here’s What It Means – msnNOW *  Interfering MSN-NONO complex–activated CREB signaling serves as a therapeutic strategy for triple-negative breast cancer – Science Advances *  CASQUETTE DISCO ROSE *