close

Sport kompakt: Bayern-Stürmer Lewandowski fällt wegen Knieverletzung wochenlang aus

Sport kompakt: Bayern-Stürmer Lewandowski fällt wegen Knieverletzung wochenlang aus




Lewandowski fällt verletzt aus +++ Ärzte leiten Aufwachprozess bei norwegischem Skispringer Tande ein +++ Klare Mehrheit für WM-Boykott der deutschen Mannschaft +++ Sport-News im Überblick.Von “A” wie American Football über “F” wie Fußball bis “Z” wie Zehnkampf. Die Welt des Sports ist vielfältig. Täglich finden irgendwo auf der Welt mal mehr, mal weniger bedeutende Wettkämpfe statt, die wegen der Dominanz einiger weniger Sportarten kaum beachtet werden oder gleich ganz untergehen. Zu Unrecht – finden wir – und berichten an dieser Stelle auch und vor allem über hochklassigen Sport abseits von König Fußball.30. März: Bayern-Star Lewandowski fällt mit Knieverletzung wochenlang ausWeltfußballer Robert Lewandowski wird dem FC Bayern München nach Einschätzung des Clubs rund vier Wochen wegen einer Knieverletzung fehlen. Der Stürmerstar hat sich eine Bänderdehnung zugezogen und fällt damit auch im Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig und dem Champions-League-Viertelfinale gegen Paris aus, wie der deutsche Rekordmeister bekanntgab.Sehen Sie im Video: Von Boateng bis Lewandowski – das sind die Nebengeschäfte der Bayern-Stars.30. März: Nach Torklau – Ronaldos Kapitänsbinde wird für guten Zweck versteigertDie Armbinde von Portugals Superstar Cristiano Ronaldo, die er nach einem nicht gegebenen Siegtor in Serbien auf den Boden geknallt hatte, wird für einen guten Zweck versteigert. Das teilte eine Wohltätigkeitsgruppe am Dienstag mit. Die blaue Armbinde mit dem Buchstaben C soll drei Tage lang in einer Online-Auktion angeboten werden. Die Gruppe sammelt nach eigenen Angaben Geld für die Operation eines sechs Monate alten Jungen mit Muskelschwund. Sie habe die Armbinde des portugiesischen Kapitäns nach dem 2:2 im WM-Qualifikationsspiel am Samstag in Belgrad von einem Stadionarbeiter erhalten. Ronaldo hatte frustriert den Platz verlassen, nachdem sein anhand von Fernsehbildern nachweislich reguläres Tor in der Nachspielzeit vom niederländischen Schiedsrichter Danny Makkelie aberkannt worden war. Noch ist ungeklärt, ob seine Aktion zu Uefa-Sanktionen führt.30. März: Gazprom bleibt Hauptsponsor bei Schalke 04Der sportlich und finanziell schwer angeschlagene Bundesliga-Letzte FC Schalke würde auch in der 2. Liga von Hauptsponsor Gazprom unterstützt. Das russische Energieunternehmen sagte dem wahrscheinlichen Absteiger unabhängig von der Liga seine Unterstützung für mindestens drei weitere Jahre zu. Das teilte der Fußball-Erstligist mit. Im Falle eines Abstiegs hätte der Hauptsponsor nach Angaben des Clubs die Zusammenarbeit kündigen können. Zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wurden keine Angaben gemacht. Zuletzt soll Gazprom unbestätigten Medienberichten zufolge rund 20 Millionen Euro pro Jahr überwiesen haben. Der Verein hat mehr als 200 Millionen Euro Schulden.29. Marz: Lewandowski verletzt ausgewechselt – Hoeneß telefoniert sofortSechs Tage vor dem Bundesliga-Spitzenspiel bei RB Leipzig hat Weltfußballer Robert Lewandowski vom FC Bayern eine Verletzung erlitten. Der 32-Jährige musste am Sonntagabend im WM-Qualifikationsspiel der polnischen Nationalmannschaft gegen Andorra (3:0) nach gut einer Stunde ausgewechselt werden. “Die ersten Prognosen sehen nicht so schlimm aus”, sagte der langjährige Bayern-Präsident Uli Hoeneß, der sich als RTL-Experte spät am Abend sofort telefonisch nach Lewandowski erkundigte. Der Torjäger hatte kurz bevor er den Platz verließ einen Zweikampf im Strafraum bestritten.29. März: Skispringer Tande nach Sturz in Planica aus dem Koma aufgewachtDer norwegische Skispringer Daniel André Tande ist nach seinem schweren Sturz beim Skifliegen in Planica aus dem künstlichen Koma aufgewacht. “Der heutige Tag hat bestmöglich begonnen – mit dieser Nachricht von unseren guten Freunden in Slowenien: Daniel ist aufgewacht und redet jetzt mit seiner Mutter und seiner Freundin”, teilte der Sportchef der norwegischen Skispringer, Clas Brede Braathen, am Montagmorgen verschiedenen norwegischen Medien mit, darunter die Nachrichtenagentur NTB und die Zeitung “Verdens Gang”. “Er ist bei vollem Bewusstsein und alles ist gut.”28. März: Zweiter Sieg für DFB-Auswahl – nach 1:0 in Rumänien weiter auf KursDie deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Qualifikationsspiel für die WM 2022 in Katar gewonnen. Drei Tage nach dem 3:0 gegen Island siegte die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw am Sonntag gegen Rumänien in Bukarest mit 1:0 (1:0). Serge Gnabry (16.) schoss den Sieg heraus. Am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) folgt das dritte Gruppenspiel gegen Nordmazedonien in Duisburg. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM.28. März: Ärzte leiten Aufwachprozess bei norwegischem Skispringer Tande einNach seinem schweren Sturz beim Skifliegen in Planica wird Skispringer Daniel André Tande langsam aus dem künstlichen Koma geholt. Der Aufwachprozess habe am Samstag begonnen, sei aber ein zeitaufwendiger Prozess, teilte der norwegische Skiverband heute mit. Der 27-Jährige werde weiterhin im Universitätskrankenhaus in Ljubljana behandelt, Norwegens Sportchef Clas Brede Bråthen sei während des Aufwachvorgangs bei ihm. “Die Situation bei Daniel ist stabil”, erklärte die Teamärztin der norwegischen Skispringer, Guri Ranum Ekås. Es seien Nachuntersuchungen gemacht worden, um einen bestmöglichen Aufwachprozess aus dem Koma zu gewährleisten. “Mit dem Prozess ist keine Dramatik verbunden.”Beatmung und künstliches Koma: Dramatische Skisprungstunden um Tande 11.16Tande war am Donnerstag beim Skifliegen in Planica im Probedurchgang heftig auf dem Hang aufgeschlagen. Bei ihm wurden bislang ein Schlüsselbeinbruch und eine leichte Punktierung der Lunge diagnostiziert. Im Krankenhaus in der slowenischen Hauptstadt wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Norwegens Nationalcoach Alexander Stöckl hatte der Deutschen Presse-Agentur gesagt, man gehe derzeit davon aus, dass er keine langfristigen Schäden davontrage.25. März: Klare Mehrheit für WM-Boykott der deutschen MannschaftWährend sich die deutsche Nationalmannschaft auf der erste Qualifikationsspiel für die WM 2022 in Katar am Abend vorbereitet, macht eine repräsentative Umfrage deutlich, dass sie das für ein Großteil der Fans gar nicht tun müsste. In der vom Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” in Auftrag gegebenen Befragung hat sich nämlich eine deutliche Mehrheit gegen die Austragung der Fußball-WM 2022 in Katar und für einen Endrunden-Boykott des Deutschen Fußball-Bundes ausgesprochen. Demnach halten 83 Prozent der Befragten die Vergabe des Turniers an das Wüstenemirat grundsätzlich für falsch. Nur sechs Prozent befürworten die WM in Katar. Ähnlich war das Meinungsbild in Bezug auf eine Teilnahme der DFB-Auswahl. 68 Prozent der Befragten stimmten für einen deutschen WM-Verzicht, lediglich 21 Prozent befürworten eine Teilnahme der Nationalmannschaft. Mehr noch: Mehr als 65 Prozent wollen sich – Stand jetzt – die WM auch nicht im TV anschauen. Und mehr als 81 Prozent der Umfrage-Teilnehmer wünschen sich zudem ein größeres Engagement des Verbandes bei dem Thema. Die Nationalspieler Amin Younes und Jonas Hoffmann (r.)
© Federico Gambarini25. März: Corona-Fall bei der Nationalelf – Länderspiel soll stattfinden Vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Island ist Nationalspieler Jonas Hofmann positiv auf das Coronavirus getestet worden. Hoffmann wurde umgehend in Quarantäne geschickt. Auch Marcel Halstenberg wurde isoliert, weil er als Kontaktperson identifiziert wurde. Hofmann zeige keine Symptome, hieß es in einer Mitteilung des DFB. “Alle weiteren Spieler sowie das Team hinter dem Team wurden am Donnerstag erneut negativ getestet“. Die medizinische Abteilung hatte nach Bekanntwerden des positiven Resultats eine neue Reihe von Antigen-Schnelltests bei allen Spielern, dem Trainerstab und dem gesamte Betreuerteam vorgenommen. Das erste Länderspiel des Jahres 2021 kann somit am Donnerstag um 20.45 Uhr in Duisburg angepfiffen werden.PAID Jogi Löw 17.3625. März: Keine Strafe für Norweger-Protest gegen WM in Katar – weitere Aktion geplantDer Weltverband Fifa wird nach dem Protest der norwegischen Nationalmannschaft gegen die Arbeitsbedingungen im WM-Gastgeberland Katar kein Disziplinarverfahren einleiten. “Die Fifa glaubt an die Meinungsfreiheit und an die Kraft des Fußballs, den positiven Wandel voranzutreiben”, teilte der Weltverband auf Anfrage mit. Die Norweger hatten am Mittwoch vor ihrem ersten Qualifikationsspiel zur WM 2022 gegen Gibraltar T-Shirts mit der Aufschrift “Respect – On and off the pitch“ (Respekt – auf und neben dem Platz) getragen. Später hatten die Spieler bei der Nationalhymne ähnliche Shirts mit dem Schriftzug “Human rights – On and off the pitch” (Menschenrechte – auf und neben dem Platz) an. Norwegens Coach Ståle Solbakken schloss ein weitere Aktion beim nächsten Spiel nicht aus. Es sei ihm wichtig, dass seine Spieler die Last nicht allein trügen, so der 53-Jährige. In Norwegen läuft bereits seit geraumer Zeit eine Debatte um einen WM-Verzicht. Ende Februar hatten mehrere Erstligaclubs gefordert, das Turnier in Katar im Falle einer Qualifikation zu boykottieren.24. März: DFL erwägt offenbar Quarantäne-Trainingslager von 14. bis 26. AprilDie vom DFL-Präsidium angedachte Durchführung von Quarantäne-Trainingslagern könnte nach einem “Kicker”-Bericht bereits im April stattfinden. Es handle sich dabei um den Zeitraum von 14. bis 26. April, wie das Fachmagazin am Mittwoch auf seiner Homepage berichtete. “Dies würde mit Blick auf die englische Woche am 30. Spieltag dazu dienen, gleich drei Spieltage (29, 30, 31) noch zusätzlich abzusichern”, zitiert der “Kicker” aus dem vierseitigen Brief, der von DFL-Boss Christian Seifert und Ansgar Schwenken unterzeichnet und dann an die 36 Proficlubs verschickt worden sein soll.Ziel der DFL ist es, Spielausfälle wie jüngst in der 2. Bundesliga zu verhindern, um den geplanten Saisonzeitplan mit Finale im Mai wahren zu können. Der Ligaverband verschärft zudem sein Hygienekonzept, indem er ab einer Inzidenz von 35 zu den obligatorischen PCR-Tests weitere Antigen-Schnelltests an jedem Trainings- und Reisetag hinzufügt.24. März: Atlético-Stürmer Dembélé bricht beim Aufwärmen zusammenAtlético Madrids Stürmer Moussa Dembélé ist am Dienstag beim Training während des Aufwärmens zusammengebrochen und hat kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Bei einer Dehnübung fiel der 24 Jahre alte Profi des spanischen Erstliga-Spitzenreiters plötzlich auf den Rasen und und blieb regungslos liegen. Seine Mitspieler alarmierten sofort die medizinische Abteilung, die umgehend vor Ort war und sich um Dembélé kümmerte.Wie der Verein mitteilte, soll ein zu niedriger Blutdruck für den Schreckmoment verantwortlich gewesen sei. Der Franzose konnte den Platz aus eigener Kraft wieder verlassen, seine Werte seien in Ordnung, hieß es. Weitere Untersuchungen sollen folgen.23. März: DFB bestätigt Verletzung – Toni Kroos fällt für die Länderspiele ausToni Kroos steht der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die drei anstehenden WM-Qualifikationsspiele nicht zur Verfügung und wird verletzungsbedingt nach Spanien zurückkehren. Dies teilte der DFB mit. Der 31 Jahre alte Profi von Real Madrid war bereits mit Adduktoren-Problemen ins Quartier der Nationalmannschaft in Düsseldorf angereist, die sich als so schwerwiegend erwiesen haben, dass sie laut DFB einen Einsatz unmöglich machen. Die deutsche Nationalmannschaft spielt in der WM-Qualifikation am Donnerstag gegen Island, am Sonntag in Rumänien und am 31. März (alle Spiele 20.45 Uhr/RTL) gegen Nordmazedonien. Die Nationalmannschaft muss dabei zunächst auch auf die Defensivspieler Niklas Süle und Robin Gosens verzichten.23. März: Bayer trennt sich von Bosz – Wolf und Hermann übernehmenBayer Leverkusen hat sich in der nicht enden wollenden sportlichen Krise von Trainer Peter Bosz getrennt. Die Nachfolge übernimmt laut Verein “bis zum Ende der laufenden Saison” Hannes Wolf. Der 39-Jährige, vorher Chefcoach des VfB Stuttgart und des Hamburger SV, ist derzeit noch Trainer der U18-Nationalmannschaft. Als sein Co-Trainer wird Peter Hermann (69) zurückkehren, der als Spieler, Co- und Interimstrainer 29 Jahre lang für Bayer tätig war. Wolf wird am Dienstagmittag vorgestellt. Der 57 Jahre alte Niederländer war seit 4. Januar 2019 im Amt. Bosz hat mit Bayer im Jahr 2021 nur vier von 17 Pflichtspielen gewonnen, rutschte in der Bundesliga von Platz eins Mitte Dezember auf Rang sechs ab und schied im DFB-Pokal beim Viertligisten Rot-Weiss Essen und in der Europa League gegen die Young Boys Bern aus. Bosz hatte noch einen Vertrag bis 2022.23. März: Jetzt 13 Klagen wegen sexueller Belästigung gegen NFL-Star WatsonNFL-Quarterback Deshaun Watson von den Houston Texans ist am Montag in sechs weiteren Fällen wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung verklagt worden. Damit gibt es nun insgesamt 13 Frauen, die dem 25 Jahre alten Football-Profi entsprechende Vorwürfe machen. Watson hatte jegliches Fehlverhalten vor Veröffentlichung der ersten Klage in der vergangenen Woche abgestritten und sich seither nicht weiter geäußert. In allen Fällen soll er private Massagen ausgenutzt, sich nackt ausgezogen und Frauen verbal zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben. In mindestens einem Fall soll es zu erzwungenem Oral-Sex gekommen sein.”Ich habe eine Frau nie mit etwas anderem als mit dem größten Respekt behandelt”, schrieb Watson vergangene Woche in einer Stellungnahme auf Twitter. Die Anklage hatte er zu diesem Zeitpunkt nach eigenen Angaben noch nicht gesehen. Laut einer Klageschrift soll es noch in diesem Monat zu einem Missbrauchsfall gekommen sein. Die NFL und sein Team teilten laut US-Medien mit, man habe Kenntnis von den Vorwürfen. Watson hatte vor Bekanntwerden der Anschuldigungen seinen Wunsch eines Wechsels zu einem anderen Team öffentlich gemacht.22. März: Ex-Weltmeister Xabi Alonso beerbt offenbar Rose als Gladbach-TrainerDer frühere Welt- und Europameister Xabi Alonso (39) soll einem Bericht von “Bild” und “Sport Bild” zufolge neuer Trainer von Borussia Mönchengladbach werden. Der Fußball-Bundesligist bestätigte die Verpflichtung des spanischen Ex-Profis des FC Bayern am Montag zunächst nicht, der aktuelle Trainer Marco Rose wechselt im Sommer zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund.21. März: Atlético Madrid verteidigt Vorsprung an der TabellenspitzeAtlético Madrid hat seinen komfortablen Vorsprung an der Tabellenspitze der Primera División verteidigt. Die Rojiblancos setzten sich am 28. Spieltag der spanischen Fußball-Meisterschaft am Sonntag glücklich mit 1:0 (0:0) gegen den Tabellen-Vorletzten Deportivo Alaves durch. Stürmer Luis Suárez brachte die Gastgeber in Führung (54. Minute), nachdem sich der Tabellenführer in der ersten Halbzeit schwer getan hatte. Torhüter Jan Oblak rettete kurz vor Schluss mit einem gehaltenen Foulelfmeter von Joselu den Sieg (86.). Vier Tage nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Thomas Tuchels FC Chelsea bleibt Atlético mit nun 66 Zählern aus 28 Spielen immerhin in der Liga klar vorne. Stadtrivale Real Madrid, der am Samstag 3:1 (2:1) bei Celta Vigo gewonnen hatte, liegt sechs Punkte zurück. Der ärgste Atlético-Verfolger bleibt der FC Barcelona. Durch den klaren 6:1 (2:0)-Sieg bei Real Sociedad San Sebastian am Sonntagabend liegt der Tabellenzweite nun vier Zähler hinter Atlético und zwei vor Real Madrid. Die Tore schossen Antoine Griezmann (37.), Sergino Dest (43./53.), Lionel Messi (56./89.) und Ousmane Dembelé (71.). Den Gegentreffer erzielte Ander Barrenetxea (77.). Mit nun 768 Einsätzen im Barcelona-Trikot ist Messi vor Xavi (767) alleine Rekordspieler der Katalanen.19. März: Leipzig nach mühsamen Sieg gegen Bielefeld weiter im TitelrennenRB Leipzig hat im Titelrennen der Fußball-Bundesliga einen Pflichtsieg bei Arminia Bielefeld geschafft. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gewann am Freitag bei der harmlosen und weiterhin stark abstiegsbedrohten Arminia 1:0 (0:0). Dank des Treffers von Kapitän Marcel Sabitzer (46. Minute) verkürzte RB den Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern München vor deren Partie am Samstag gegen den VfB Stuttgart auf einen Punkt. Nach der Länderspielpause empfangen die Sachsen die Münchner zum Spitzenspiel.19. März: Bayern mit Final-Rematch gegen Paris – Dortmund gegen Manchester CityTitelverteidiger FC Bayern München bekommt es in einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels mit Paris Saint-Germain zu tun, Borussia Dortmund trifft direkt auf Topfavorit Manchester City. Die deutschen Fußball-Topclubs haben am Freitag in Nyon die schwerstmöglichen Aufgaben für das Viertelfinale der Champions League zugelost bekommen. Das Team von Trainer Hansi Flick spielt in den beiden Partien am 6./7. April und 13./14. April zunächst in der Allianz Arena und dann das Rückspiel in Paris.Der BVB um Toptorjäger Erling Haaland (zehn Königsklassen-Tore) muss gegen die Engländer mit Trainer Pep Guardiola und Ex-Dortmund-Profi Ilkay Gündogan antreten. Zunächst ist ein Auswärtsspiel angesetzt. Die weiteren Viertelfinal-Duelle lauten FC Porto gegen Thomas Tuchels FC Chelsea und Real Madrid gegen Jürgen Klopps FC Liverpool.Im Halbfinale würden Bayern und Dortmund aufeinandertreffen, falls sich die beiden deutschen Vertreter zuvor gegen Paris und Manchester durchsetzen. Den zweiten Finalisten spielen Real Madrid, Liverpool, Porto und Chelsea aus.17. März: Neuseeland gewinnt zum vierten Mal den America’s CupDie Segler aus Neuseeland haben den 36. America’s Cup gewonnen. Die Titelverteidiger holten den entscheidenden Sieg und setzten sich in ihrem Heimatrevier mit 7:3 gegen Herausforderer Italien durch. Nach 1995, 2000 und 2017 ist es der vierte Cup-Triumph für das Emirates Team New Zealand mit Steuermann Peter Burling.In Rennen zehn konnte die neuseeländische “Te Rehutai” die Ziellinie des Kurses im Waitemata Harbour vor Auckland 46 Sekunden vor “Luna Rossa” mit den Co-Steuermännern Francesco Bruni (Palermo) und Jimmy Spithill (Sydney) erreichen. Italien musste sich auch im sechsten Anlauf von Rennstallbesitzer Patrizio Bertelli geschlagen geben.16. März: Champions-League-Aus: Gladbach verliert auch Rückspiel gegen Man CityBorussia Mönchengladbach hat auch das Rückspiel gegen Manchester City verloren und ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Der Fußball-Bundesligist unterlag der Elf des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola 0:2 (0:2). Schon das Hinspiel am 24. Februar hatten die Gladbacher mit diesem Ergebnis verloren. Beide Partien wurden aufgrund behördlicher Auflagen zur Bekämpfung des Coronavirus in Budapest ausgetragen. Die Ex-Bundesliga-Profis Kevin De Bruyne (12. Minute) und Ilkay Gündogan (18.) sorgten für Citys Sieg. Für die Borussen und ihren scheidenden Trainer Marco Rose war es die siebte Pflichtspiel-Niederlage in Serie.16. März: Handball-Bundestrainer Gislason bekommt rassistischen DrohbriefHandball-Bundestrainer Alfred Gislason hat einen Drohbrief mit rassistischem Inhalt bekommen. Der Isländer veröffentlichte am Dienstag auf seinem Instagram-Account Ausschnitte eines an ihn adressierten Briefes. “Wir sind alle deutsch und wünschen uns auch einen deutschen Trainer für die Handballmannschaft”, heißt es darin. Für den Fall, dass er sein Amt nicht niederlege, werde man ihn auf seinem Grundstück aufsuchen – “mal sehen was aus ihren Anwesen dann wird”, hieß es weiter.Der 61-Jährige reagierte entsetzt auf den Brief. “Schöner Brief in dem Briefkasten heute!!! Nach insgesamt knappen 30 Jahren in Deutschland, das erste mal das ich in diesem großartigen Land bedroht wurde”, schrieb Gislason in einem Kommentar dazu. Bei der Suche nach dem Absender rief Gislason auch seine Follower zur Mithilfe auf, indem er den Briefumschlag veröffentlichte und daneben schrieb: “Vielleicht erkennt jemand die Handschrift meines “Fans”..?”” Der Isländer lebt seit seiner Zeit als Trainer des Bundesligisten SC Magdeburg unweit der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt.16. März: Biathlon-Olympiasieger Peiffer verkündet KarriereendeArnd Peiffer macht Schluss, auch Olympia in Peking ist für ihn kein Anreiz mehr. Unprätentiös in acht knappen Sätzen verkündete der 33-Jährige am Dienstag ein Jahr vor den Winterspielen in China seinen Rücktritt vom Biathlon-Sport. “Wie Ihr Euch sicher denken könnt, ist das nach so langer Zeit keine leichte Entscheidung. Für mich hat sich aber schon länger herauskristallisiert, dass nach dieser Saison der ideale Zeitpunkt zum Aufhören gekommen ist”, schrieb der Harzer auf Facebook. Damit ist der Sprint-Olympiasieger von Pyeongchang nach dem viermaligen Weltmeister Simon Schempp (32) der zweite langjährige Leistungsträger, der in dieser Saison seine Karriere beendet und eine große Lücke im Team von Bundestrainer Mark Kirchner hinterlässt.16. März: Flick stellt bei Frage zur Nübel-Klausel klar: Ich entscheideHansi Flick und Hasan Salihamidzic
© Alex GrimmAngesichts der Dauer-Spekulation über zugesicherte Einsätze von Alexander Nübel beim FC Bayern München hat Trainer Hansi Flick betont, sich in seine Aufstellung nicht reinreden zu lassen. “Ich kenne keine Klauseln, die Spieler in ihren Verträgen haben, ich kenne die Verträge der Spieler nicht. Es ist auch so, dass ich dafür da bin, um Entscheidungen zu treffen, wer spielt, wer nicht spielt”, sagte Flick in München. “Das ist meine Aufgabe, und da lasse ich mir auch nicht reinreden.” Immer wieder gab es Spekulationen, dass der im Sommer ablösefrei vom FC Schalke verpflichtete Nübel eine Zusicherung für eine gewisse Zahl von Einsätzen von Manager Hasan Salihamidzic habe. “Über die Mannschaftsaufstellung entscheidet beim FC Bayern grundsätzlich exklusiv der Trainer”, hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in der Vergangenheit schon betont. Bislang durfte der 24-jährige Nübel im DFB-Pokal gegen den 1. FC Düren (3:0) und in der Champions League gegen Atlético Madrid (1:1) ran. Am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) könnte er im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Lazio Rom angesichts der Erkältung von Kapitän Manuel Neuer zum dritten Mal auflaufen.PAID ich will dieses Gefühl noch einmal haben_15.10Uhr15. März: Oliver Kahn bei Spekulationen um Hansi Flick “entspannt”Oliver Kahn sieht die Spekulationen über den zukünftigen Bundestrainer “entspannt, da Hansi Flick bei uns einen Vertrag bis 2023 besitzt”. Das sagte der designierte Vorstandsvorsitzende des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München dem Fachblatt “Kicker” (Montagsausgabe) mit Blick auf die Diskussionen über einen möglichen Wechsel des Erfolgstrainers zum Deutschen Fußball-Bund. Was den Kader betrifft, denke der FC Bayern nicht darüber nach, Top-Spieler zu verkaufen. Die Kontinuität im Kader sei ein Erfolgsfaktor des FC Bayern. Kahn gibt aber zu bedenken: “Aber auch wir leben nicht mehr in einem Fußball-Schlaraffenland, wo Milch und Honig unbegrenzt fließen.”Gleichzeitig machen sich die Verantwortlichen Gedanken über das zukünftige Gesicht der Münchner Mannschaft. “Wir wissen, dass sich große Spieler in den nächsten Jahren verabschieden werden. Aber wir wissen auch, und das zeigt die lange Historie des FC Bayern: Es ging immer erfolgreich weiter, und dafür müssen wir Sorge tragen”, sagte Kahn. Mit Blick auf die Stars Robert Lewandowski, Manuel Neuer und Thomas Müller, deren Verträge 2023 auslaufen, meinte der 51-Jährige: “Warum sollten wir nicht daran denken, mit dem einen oder anderen noch mal zu verlängern, wenn sie so spielen wie zurzeit?”PAID Jogi Löw 17.3614. März: Stuttgart gewinnt Baden-Württemberg-DuellDer VfB Stuttgart hat in der Fußball-Bundesliga weiter die Europapokalplätze im Visier. Zum Abschluss des 25. Spieltages gewann der Aufsteiger am Sonntag gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:0 (1:0). Hoffenheims Kasim Adams (15.) sorgte mit einem Eigentor für die Stuttgarter Führung. Torjäger Sasa Kalajdzic erhöhte in der 64. Minute zum Endstand. Durch den Erfolg verbesserte sich das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo auf den achten Platz und hat nur noch vier Zähler Rückstand auf Europa-League-Rang sechs. Hoffenheim bleibt Tabellenelfter.PAID STERN 2020_41 “Ich hatte Nächte mit wenig Schlaf”_8.20Uhr14. März: RB Leipzig patzt im TitelrennenRB Leipzig hat die Titelchance in der Fußball-Bundesliga nicht mehr in der eigenen Hand. Das Team von Julian Nagelsmann kam am Sonntag gegen Bayern-Bezwinger Eintracht Frankfurt nur zu einem 1:1 (0:0). Der Abstand zum Spitzenreiter FC Bayern München beträgt nun wieder vier Zähler. Emil Forsberg (46. Minute) brachte RB in Führung, ehe Daichi Kamada (61.) ausglich.Sollte RB am kommenden Freitag in Bielefeld wieder in die Erfolgsspur kommen, können sie den Abstand auf den Rekordmeister am 3. April daheim verkürzen. 14. März: Bielefeld erwischt Leverkusen kaltDie Champions-League-Ambitionen von Bayer Leverkusen haben am Sonntag einen kräftigen Dämpfer erhalten. Die Werkself unterlag dem abstiegsgefährdeten Team von Arminia Bielefeld mit 1:2 (0:1). Beide Treffer gelangen den Japanern im Arminia-Team: Zunächst verwandelte Ritsu Doan eine Eingabe mit einem Schuss an die Latten-Unterkante (18.), dann vollendete Masaya Okugawa einen Konter zum 2:0 (57.). Patrik Schick (85.) traf für Leverkusen.Leverkusen fiel mit 40 Punkten auf Platz sechs der Tabelle hinter Borussia Dortmund zurück, Bielefeld verbesserte sich dank des ersten Sieges unter Trainer Frank Kramer mit nun 22 Zählern auf Platz 15 der Tabelle. Der FSV Mainz 05 rutschte trotz des Sieges über Freiburg am Samstag (1:0) wieder auf Abstiegsplatz 17, den Abstiegs-Relegationsplatz 16 hat jetzt Hertha BSC inne.12. März: Superstar Tom Brady bleibt Tampa erhaltenFootball-Superstar Tom Brady hat seinen Vertrag bei den Tampa Bay Buccaneers laut einem ESPN-Bericht vorzeitig um eine weitere Saison verlängert. Brady wäre ohnehin noch bis zum Ende der kommenden Spielzeit an den Super-Bowl-Champion gebunden gewesen, der neue Vertrag verschafft dem Club nun etwas Spielraum bei der Gehaltsobergrenze, da dank einiger Dummy-Jahre ein Handgeld auf mehrere Jahre verteilt werden kann. Der 43 Jahre alte Quarterback, der im Februar seinen siebten Super Bowl gewonnen hatte, hatte bereits länger das Ziel, bis zum Alter von 45 Jahren spielen zu wollen. Kürzlich deutete Brady an, womöglich noch länger aktiv sein zu wollen.12. März: 1:3 in Augsburg – Gladbach-Krise verschärft sich weiterGladbach verliert auch in Augsburg 22.45h12. März: Sieg im Spitzenspiel: HSV springt auf einen AufstiegsplatzDer Hamburger SV hat sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet und den Kampf um die Rückkehr ins Oberhaus wieder spannend gestaltet. Mit dem 2:0 (1:0)-Sieg beim Tabellenführer VfL Bochum beendeten die Hanseaten ihre Negativserie von fünf sieglosen Spielen und eroberten mit 46 Punkten den zweiten Tabellenplatz vor dem punktgleichen Team von Holstein Kiel, dessen Spiel beim 1. FC Heidenheim abgesagt wurde. Spitzenreiter bleibt vorerst Bochum mit 48 Zählern. Die Revierelf kann aber bei einem Kieler Sieg im Nachholspiel noch auf Rang zwei zurückfallen. Die Treffer für den HSV erzielten Amadou Onana (28. Minute) und Khaled Narey (89.).12. März: Kehrt Ralf Rangnick als Sportvorstand zu Schalke 04 zurück?Aufregung in der Bundesliga wenige Stunden vor Beginn des 25. Spieltags: Ralf Rangnick steht möglicherweise vor einer erneuten Rückkehr zum FC Schalke 04. Nach einem Bericht der “Bild”-Zeitung plant eine nicht näher benannte Gruppe einflussreicher Personen aus Wirtschaft und Politik – darunter künftige Kandidaten für den Aufsichtsrat – den 62-Jährigen als Sportvorstand zum wahrscheinlichen Absteiger zu lotsen. Rangnick, der die Schalker 2004/05 und im Jahr 2011 trainierte, gilt auch als Kandidat auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw und hat bereits sein grundsätzliche Interesse daran geäußert. Zudem ist er als neuer Coach bei Borussia Mönchengladbach im Gespräch. Zu den kolportierten Schalke-Plänen liegt zunächst weder eine Reaktion von Rangnick noch vom Verein vor. Laut “Bild” soll es bereits eine “grundsätzliche Vor-Einigung” geben.12. März: Deutsche Handballer zum WM-Quali-Auftakt Remis gegen SchwedenDie deutschen Handballer sind mit einem Unentschieden in die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio gestartet. Beim Qualifikationsturnier in Berlin trennte sich die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason im Auftaktspiel am Freitag 25:25 (14:13) von Vize-Weltmeister Schweden. Ihre zweite Partie bestreitet die DHB-Auswahl am Samstag (15.35 Uhr) gegen den EM-Vierten Slowenien. Erfolgreichster Werfer der deutschen Mannschaft war Marcel Schiller mit fünf Toren. Schiller erzielte auch den Ausgleich kurz vor Schluss.10. März: 2:0! SV Werder holt sich die Punkte im Nachholspiel in BielefeldWerder Bremen hat einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Hanseaten siegten im Nachholspiel der Fußball-Bundesliga am Mittwochabend trotz einer mäßigen Leistung beim akut abstiegsbedrohten Rivalen Arminia Bielefeld 2:0 (0:0) und vergrößerten so den Abstand zu den Ostwestfalen auf dem Relegationsplatz auf elf Punkte. Der Aufsteiger hingegen blieb auch im siebten Liga-Spiel in Serie und im zweiten unter ihrem neuen Trainer Frank Kramer sieglos. Die Treffer auf der Bielefelder Alm erzielten Joshua Sargent (47. Minute) und Kevin Möhwald (75.). Kurz vor dem 2:0 sah Arminias eingewechselter Verteidiger Nathan de Medina zudem wegen groben Foulspiels nach Videobeweis die Rote Karte (72.).10. März: Thomas Bach als IOC-Präsident wiedergewähltThomas Bach ist als Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wiedergewählt worden. Der 67-Jährige wurde bei der 137. Session des IOC für vier weitere Jahre im Amt bestätigt. Der Anwalt und frühere Fechter aus Tauberbischofsheim erhielt bei der virtuellen Versammlung 93 Ja-Stimmen. Vier IOC-Mitglieder enthielten sich, es gab eine Gegenstimme. Bachs Wiederwahl galt als Formsache, er hatte keinen Gegenkandidaten. “Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für dieses überwältigende Ergebnis, das für Vertrauen und Zuversicht spricht”, sagte Bach nach der Abstimmung. “Das ist ein unglaublich emotionaler Tag für mich. Sie können auf mich zählen, ich werde Sie nicht enttäuschen.”Vier weitere Jahre an der Spitze des Internationalen Olympischen Komitees: Thomas Bach
© Greg Martin9. März: Doppelpack Haaland – BVB steht im Viertelfinale der Champions LeagueErling Haaland fiel auf die Knie und schrie sein Glück in den Abendhimmel. Nach einer dramatischen Schlussphase beim 2:2 (1:0) gegen den FC Sevilla gehört Borussia Dortmund erstmals seit vier Jahren wieder zu den besten acht Teams in Europa. Wie schon vor drei Wochen in Spanien traf die norwegische Naturgewalt Haaland (35./54. Foulelfmeter) doppelt in unnachahmlicher Manier. Der mit nunmehr zehn Treffern beste Torschütze der Champions League bescherte dem Revierclub damit nicht nur einen großen Prestigegewinn, sondern auch zusätzliche Prämiengelder in Höhe von 10,5 Millionen Euro.Die Gegentreffer von Youssef En-Nesyri (69./Foulelfmeter und 90.+6) konnten die Dortmunder nach dem 3:2 im Hinspiel am Ende verschmerzen. Der Schlusspfiff rettete den BVB gegen die stürmenden Gäste. Drei Tage nach dem 2:4 in der Bundesliga beim FC Bayern wurde der BVB in der Anfangsphase stark unter Druck gesetzt. Trainer Edin Terzic hatte kurz vor der Partie noch vor den “sehr gefährlichen” Europapokalspezialisten gewarnt, die mit aller Macht den Rückstand aus dem Hinspiel wett machen wollten. BVB-Torwart Marwin Hitz wurde schon in der 3. Minute von Lucas Ocampos per Fernschuss gefordert, der Versuch von Suso ging nur knapp vorbei (18.).Die Gäste, die zuletzt drei Pflichtspiele in Serie verloren hatten, reagierten genervt. Der Rekordsieger des kleinen Europapokals (UEFA-Cup und Europa League) brauchte nun drei Tore zum Weiterkommen, erspielte sich vor der Halbzeit aber keine klaren Torchancen mehr. Kurz nach dem Wiederanpfiff bereicherten Schiedsrichter Cüneyt Cakir und sein Team die Geschichte des Videobeweises um eine weitere Kuriosität. Der Unparteiische pfiff das vermeintliche und wohl nach Offensivfoul erzielte 2:0 von Haaland zurück und gab stattdessen Elfmeter für den BVB wegen eines Fouls fast eine Minute zuvor. Den Strafstoß von Haaland hielt Yassine Bounou ebenso wie einen Nachschuss (52.). Weil sich Sevillas Torwart aber zu früh von der Linie bewegt hatte, wurde der Elfmeter wiederholt – und Haaland traf. Für die unsportliche Jubelgeste in Richtung Bounou sah der BVB-Stürmer Gelb (55.).Sevilla gab nicht auf und belagerte weiter die Dortmunder Hälfte. Den Strafstoß zum Anschlusstreffer verursachte Emre Can mit einem Schubser gegen den früheren Bundesligaprofi Luuk de Jong. En-Nesyri verwandelte sicher und sorgte Sekunden vor Schluss für kurzzeitige Hochspannung.9. März: Telekom-Deal – ARD und ZDF zeigen doch Spiele der Fußball-EM 2024ARD und ZDF können nun doch Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland übertragen. Rund anderthalb Jahre nach der Niederlage im Rechtepoker haben sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender mit der Telekom über eine Sub-Lizenz für die Heim-EM geeinigt. Das Erste und das Zweite zeigen bei dem Turnier in drei Jahren 34 der 51 Begegnungen, darunter alle Spiele der deutschen Mannschaft. Die 17 weiteren Partien hat sich RTL gesichert, wie die Telekom am Dienstag bestätigte.Damit werden alle Spiele der drei nächsten internationalen Fußball-Turniere live nur beim Telekom-Angebot “MagentaTV” zu sehen sein. “Das macht uns stolz und ist ein außergewöhnliches Angebot für unsere Kunden”, sagte Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom. “Als Fußballfan kommt man an “MagentaTV” nicht vorbei.”STERN PAID 10_21 Bibiana Steinhaus_13Uhr7. März: BVB im Cup-Halbfinale gegen Kiel – Auswärtsspiel für RB LeipzigFußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat gute Chancen auf den Einzug ins DFB-Pokalfinale. Der viermalige Cupsieger trifft im Halbfinale daheim auf den Zweitligisten Holstein Kiel. In der zweiten Paarung muss RB Leipzig noch auf seinen Gegner warten. Die Sachsen treffen auswärts auf den Sieger der Viertelfinal-Begegnung zwischen Jahn Regensburg und Werder Bremen. Das ergab die Auslosung in der “Sportschau” der ARD am Sonntag. Als Losfee hatte Bärbel Wohlleben – die erste Frau, die ein Tor des Monats erzielte – an der Seite von U21-Trainer Stefan Kuntz fungiert.Das Regensburger Heimspiel gegen Werder musste wegen mehrerer Corona-Infektionen beim Zweitligisten auf den 7. April verlegt werden. Die beiden Halbfinal-Begegnungen sind für den 1. und 2. Mai angesetzt, das Finale findet am 13. Mai im Berliner Olympiastadion statt.Der BVB, der sich im Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach durchgesetzt hatte, kam in seinem bislang einzigen Cup-Spiel gegen Kiel am 7. Februar 2012 zu einem 4:0-Sieg. Womöglich ein gutes Omen, denn am Ende holte das Team von Jürgen Klopp damals auch den Pott. Letztmals hatte Dortmund 2017 im Finale gestanden und auch gewonnen. Für die Kieler, die in der zweiten Runde den FC Bayern München ausgeschaltet hatten, ist der Halbfinal-Einzug bereits der größte Erfolg in ihrer Vereinsgeschichte.Leipzig hatte in seiner noch jungen Clubhistorie bereits 2019 das Pokalfinale erreicht. Damals war aber Rekordgewinner FC Bayern eine Nummer zu groß.6. März: Herpes-Verdacht – Reitturnier in Spanien vorzeitig beendetWegen eines zweiten Pferdes mit Herpes-Symptomen ist die Reitturnier-Serie in Vejer de la Frontera noch früher als geplant abgebrochen worden. Nach dem ersten Fall war zunächst entschieden worden, dass am Samstag und Sonntag noch geritten wird. Weil ein weiteres Pferd “neurologische Anzeichen von EHV-1” gezeigt hatte, wurden nun auch diese beiden Turniertage gestrichen, hieß es von den Veranstaltern. Ursprünglich sollte die Sunshine Tour bis Ende März laufen. In Vejer waren auch mehrere Deutsche am Start, darunter die Weltmeisterin Simone Blum.Indes ist auch die Zahl der toten Pferde nach Herpes-Infektionen bei einem Reitturnier in Valencia weiter gestiegen. Nach Angaben des Weltverbandes FEI sind inzwischen neun Fälle bekannt, darunter zwei in Deutschland. Der Weltverband berichtet zudem von einer “sehr großen Anzahl von schweren klinischen Fällen”. Fünf tote Pferde gab es laut FEI in Valencia auf dem Turniergelände und in einer Klinik sowie zwei weitere in Barcelona. Nach Angaben von Teilnehmern der Turnierserie in Valencia ist die Zahl sogar noch höher.Auch die Zahl der Länder mit nachgewiesenen Fällen der Virusvariante EHV-1 ist gewachsen. Neben Spanien und Deutschland sind in Europa auch Belgien, Frankreich und Schweden betroffen. In Katar gab es bei den Pferden des deutschen Reiters Sven Schlüsselburg positive Tests. Die Tiere, die bis zum 12. Februar an dem Turnier in Valencia teilgenommen hatten, zeigen nach Angaben des deutschen Verbandes FN inzwischen aber keine EHV-1-Symptome mehr. Das Turnier in Doha, wo auch fünf deutsche Springreiter am Start sind, endet am Samstagnachmittag mit dem Großen Preis.2. März: Borussia Dortmund nach Sieg in Gladbach im Pokal-HalbfinaleBorussia Dortmund steht zum ersten Mal seit acht Jahren wieder im Halbfinale des DFB-Pokals. Der BVB gewann am Dienstagabend das brisante Viertelfinal-Duell bei Borussia Mönchengladbach und dem künftigen Trainer Marco Rose mit 1:0 (0:0) und schaffte damit im dritten Anlauf erstmals einen Pokal-Erfolg in Gladbach.Jadon Sancho (66. Minute) nutzte in einem intensiven Spiel einen schweren Abspielfehler von Nationalspieler Florian Neuhaus zum einzigen Treffer der Partie. Dortmunds Mahmoud Dahoud sah in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte (90.+3). Rose hatte vor gut zwei Wochen seinen Wechsel nach Dortmund im Sommer bekanntgegeben.Gelbe Gruppenumarmung: Dortmunds Jadon Sancho (M.) bejubelt mit seinen Teamkollegen das wichtige Tor zum 0:1
© Federico Gambarini / dpa2. März: Grammozis wird neuer Cheftrainer beim FC Schalke 04Dimitrios Grammozis wird neuer Cheftrainer beim FC Schalke 04. Wie der vom Abstieg bedrohte Fußball-Bundesligist am Dienstagabend bekanntgab, tritt der 42 Jahre alte Fußball-Lehrer die Nachfolge von Christian Gross an und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Grammozis ist nach David Wagner, Manuel Baum, Huub Stevens und Christian Gross der bereits fünfte Trainer des Tabellenletzten in dieser Saison.”Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Dimitrios Grammozis den richtigen Trainer für das letzte Drittel der Saison gefunden haben”, sagte Peter Knäbel, Nachfolger des zusammen mit Trainer Gross am Sonntag freigestellten Sportvorstandes Jochen Schneider. “Wir alle wissen um die sportliche Situation, aber völlig unabhängig davon stehen noch elf Bundesliga-Spiele aus – und die wollen wir so erfolgreich wie möglich absolvieren.” Dafür sei Grammozis “aus unserer Sicht fachlich wie menschlich die richtige Wahl”.Den ehemaligen Darmstädter-Coach erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe. Nach dem sich der kriselnde Revierclub angesichts der anhaltenden sportlichen Talfahrt neben Gross und Schneider auch von Teammanager Sascha Riether, Fitnesscoach Werner Leuthard und Co-Trainer Rainer Widmayer getrennt hatte, steht ein umfassender Neuaufbau bevor. Weil der Abstand zum Relegationsplatz 16 bereits neun Zähler beträgt, wird dieser Neuaufbau wohl in der 2. Liga erfolgen.2. März: Medien: Bobic bestätigt Abschied von der Eintracht im Sommer – Verein dementiertSportvorstand Fredi Bobic wird den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt einem Bericht der ARD-“Sportschau” zufolge im Sommer vorzeitig verlassen. Das habe der 49-Jährige in der Sendung “Sportschau Thema” bestätigt, schrieb die ARD am Dienstag. Der Vertrag des früheren Nationalspielers bei den Hessen lief eigentlich noch bis 2023, der Klub selbst reagierte am Nachmittag mit einer Stellungnahme. Darin bestätigte der Aufsichtsratsvorsitzende Philip Holzer zwar, mit Bobic “seit geraumer Zeit” über dessen Zukunftspläne zu sprechen, die Gespräche jedoch seien “gegenwärtig noch nicht abgeschlossen und werden erst nach der nächsten Aufsichtsratssitzung Mitte März fortgesetzt”, hieß es.Holzer bestätigte, dass Bobic ihn vor drei Wochen darüber informiert habe, über eine frühzeitige Auflösung seines Vertrags nach dem Ende der laufenden Saison nachzudenken. Beide Parteien hätten vereinbart, über die Gespräche “absolutes Stillschweigen” zu bewahren, so Holzer. Bobic arbeitet seit 2016 bei der Eintracht und hat mit den Frankfurtern große Erfolge gefeiert. 2018 gewannen die Hessen den DFB-Pokal im Finale gegen den FC Bayern, 2019 stand der Bundesligist im Halbfinale der Europa League. Im Sommer wird auch Sportdirektor Bruno Hübner den Club verlassen.Berichte über einen bevorstehenden Abschied von Bobic im Sommer hatte es in den vergangenen Tagen vermehrt gegeben. Am Montag hatte Sky über Verhandlungen über eine Vertragsauflösung berichtet. Bobic selbst hatte sich zunächst nicht dazu geäußert. Da war der 49-Jährige schon wiederholt als möglicher Nachfolger des im Januar als Geschäftsführer bei der Hertha entlassenen Michael Preetz gehandelt worden. 2. März: Sportverbände appellieren an die KanzlerinIn einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der organisierte Sport vor dem Corona-Gipfel am Mittwoch mit den Ministerpräsidenten ein Ende des Stillstandes in der Pandemie angemahnt. “Nach unserer Überzeugung ist es nun höchste Zeit dafür, dem vereinsbasierten Sport, den ‘sozialen Tankstellen’ unserer Gesellschaft, endlich wieder eine Perspektive zu geben”, heißt es in dem Schreiben vom Dienstag.Die Vereine und Landessportbünde würden über deutliche Mitgliederverluste und eine täglich abnehmende Zahl der ehrenamtlich Engagierten berichten. “Und nicht zuletzt muss unsere Gesellschaft auf die positiven gesundheitlichen Effekte von Sport unter Anleitung und in der Gruppe verzichten”, heißt es weiter in dem Brief, der auch an den Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz, den Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD) adressiert ist. “Die negativen Auswirkungen von mangelnder Bewegung und Lebensfreude durch gemeinschaftliches Training sind insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Senioren, deutlich sichtbar.”Mit dem auf den Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes fußenden Öffnungsplan der Sportministerkonferenz der Länder, der schrittweise den Vereinssport wieder zugänglich macht, liege ein klarer Fahrplan vor. “Der organisierte Sport hat die klare Erwartungshaltung, dass sie diesen Plan nun auch zeitnah ins Werk setzen und damit die Potenziale des Sports bei der Überwindung der Pandemie freisetzen”, schreiben die durch DOSB-Präsident Alfons Hörmann angeführten Vertreter des Sports.2. März: Herpes-Virus: Weltverband sagt Reitturniere in zehn Ländern abWegen der rasanten Verbreitung eines Herpes-Virus bei Pferden hat der Weltverband FEI in Deutschland und neun weiteren Ländern alle internationalen Turniere abgesagt. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 28. März. Mehrere Pferde sind nach FEI-Angaben bereits aufgrund des Virus gestorben. Der “Ausbruch ist wahrscheinlich der schlimmste seit vielen Jahrzehnten in Europa”, sagte FEI-Generalsekretärin Sabrina Ibáñez in einer Mitteilung.2. März: Frank Kramer wird neuer Trainer bei Arminia BielefeldFußball-Bundesligist Arminia Bielefeld hat Frank Kramer als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 48-Jährige erhält bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Kramer wird bereits am Vormittag sein erstes Training mit der Mannschaft leiten. Anschließend soll er bei einer Online-Pressekonferenz um 13 Uhr offiziell vorgestellt werden. Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend darüber berichtet.Kramer folgt auf Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus, von dem sich die Arminia am Montag nach fünf Spielen ohne Sieg getrennt hatte. “Wir haben mit Frank Kramer überzeugende Gespräche geführt und freuen uns auf die gemeinsame Aufgabe, unsere Mannschaft in allen Bereichen weiterzuentwickeln”, sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi laut Mitteilung. Kramer lobte die “tolle Entwicklung” des Vereins. “Ich freue mich, jetzt ein Teil davon zu sein. Ich habe totale Lust auf die Arbeit mit den Spielern und der gesamten Mannschaft”. Der neue Trainer ist im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga beim Tabellen-16. direkt gefordert. Am Sonntag steht für Bielefeld das wichtige Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin an, drei Tage später folgt das Nachholspiel gegen Werder Bremen. “Mit dem Wechsel in einer entscheidenden Saisonphase wollen wir der Mannschaft noch einmal einen besonderen Impuls geben”, hatte Arabi am Montag erklärt.1. März: FC St. Pauli siegt 1:0 im Stadtderby – HSV nur noch TabellenvierterDer Hamburger SV hat den Sprung zurück an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Im Stadtderby beim FC St. Pauli musste sich der HSV am Montagabend 0:1 (0:0) geschlagen geben und geht nach der vierten sieglosen Begegnung in Serie nur als Tabellenvierter in das nächstes Spiel. Daniel-Kofi Kyereh (88. Minute) sorgte für den fünften Sieg des Kiezclubs in Serie, der damit inoffizieller Hamburger Stadtmeister bleibt. Tim Leibold vom HSV sah nach einer Unsportlichkeit noch Rot (90.+5).Nach einem Feuerwerk außerhalb der Arena vor dem Match erspielte sich der HSV rasch ein Übergewicht und hatte Pech, dass Sonny Kittel (1.) mit einem scharfen Freistoß und Gideon Jung (21.) per Kopf die Latte trafen. Danach fanden sich jedoch die Kiezkicker immer besser zurecht und kamen auch zu guten Einschusschancen. Guido Burgstaller scheiterte aus Nahdistanz am gut reagierenden Sven Ulreich (23.) und der auffällige Omar Marmoush verzog (29.).Nach dem Wechsel hatte der HSV Glück, dass Referee Deniz Aytekin nach Zweikampf zwischen Jung und Zalazar seine Entscheidung auf Elfmeter zurücknahm (53.). Zuvor hatte Keeper Sven Ulreich eine Flanke nur nach vorn abgewehrt und der Video-Referee eingegriffen. Da Simon Teroddes HSV-Tor wegen Handspiels zurecht nicht zählte (64.) und auf der anderen Seite Ulreich gegen Burgstaller (69.) klärte, sah es lange nach einer gerechten Punkteteilung aus. Dann kam Kyereh.Früherer HSV-Torwart Özcan Arkoc gestorben1. März: Aufsteiger Bielefeld trennt sich von Trainer NeuhausFußball-Bundesligist Arminia Bielefeld hat die Trennung von Trainer Uwe Neuhaus offiziell bestätigt. Über die Nachfolge soll zeitnah informiert werden, wie der Tabellen-16. am Montag mitteilte. Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend über die Trennung berichtet. Nachfolger soll nach Informationen der Bielefelder Medien “Neue Westfälische” und “Westfalen-Blatt” Frank Kramer werden. Der Aufsteiger holte aus den vergangenen fünf Partien nur einen Punkt und verlor am Samstag mit 0:3 bei Borussia Dortmund.Im Rahmen der langfristigen strategischen Zukunftsplanung habe der Club entschieden, “unabhängig vom Ausgang dieser Saison ab dem Sommer eine personelle Veränderung an der Spitze des DSC-Trainerstabes herbeizuführen”, hieß es zur Begründung in einer Mitteilung. “Aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben wir gemeinsam entschieden, den geplanten Wechsel jetzt vorzuziehen”, sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. “Mit dem Wechsel in einer entscheidenden Saisonphase wollen wir der Mannschaft noch einmal einen besonderen Impuls geben.”In der Tabelle liegt Bielefeld mit 18 Punkten auf dem Relegationsrang, einen Zähler vor Mainz 05. Zudem hat Bielefeld noch ein Spiel mehr als die Konkurrenz zu bestreiten. Am 10. März steigt das Nachholspiel gegen Werder Bremen. Wer die Ostwestfalen schon am kommenden Sonntag gegen Neuhaus’ langjährigen Club 1. FC Union Berlin betreuen soll, war zunächst offen.



Source link : https://www.stern.de/sport/sportwelt/sport-kompakt–bayern-star-lewandowski-faellt-mit-knieverletzung-wochenlang-aus-30417890.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2021-03-30 15:55:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Tags : Stern

Sport kompakt: Bayern-Stürmer Lewandowski fällt wegen Knieverletzung wochenlang aus
https://chaussures-sport.biz   https://maillot-de-bain.biz   https://www.mesothelioma-info.org/   https://climatiseurs-et-ventilateurs.com   https://www.follement-bijoux.com/  
--
HONOR MagicWatch 2 silver / brown 46mm *  Set de 10pcs Pinceaux de Maquillage pour Fond de Teint Fard à Paupières Eye-liner – Blanc et Doré *  Angerfist Guitar Plectrum Porte-clés Keyring Black Pearl (GHF) *  * HTINAC Testeur de Ph Professionnel, Numérique Ph-Mètre Haute Précision Testeur Digital avec L’écran LCD, Fonction D… *  Timberland Classic Boat Unlined Boatsilt, Chaussures Bateau Femme, Vert (Silt Green Buttersoft), 36 EU *  Williams expected to start for the Cubs against the Mets | Professional *  Black Patients Less Likely to Receive Acute Stroke Treatment *  Lacoste Sac Cabas Cuir Femme, Bandouliere, 14.5×24.5×23.5 cm (W x H x L) *  * Kitchen gardening by vilmorin Viviana Jardin d’intérieur, blanc *  New Balance Ypariv2, Chaussures de Fitness Mixte Enfant *  https://www.chaussures.biz/   https://www.v46.org/   https://lacompagniedesbambous.com   https://www.espacebeauxarts.com   https://4u7.org   https://deguise-moi.com   https://www.lejardin-adlibitum.net   https://lesbeauxlivres.com   https://www.lesmeilleurs.eu   https://www.relink.biz/   https://climatiseurs-et-ventilateurs.com   https://www.leparadissurterre.fr   https://www.7a7.info   https://www.v46.org/