close

Stern

Suchbild in 15 Sekunden: Augentest: Eines dieser Eichhörnchen tanzt aus der Reihe – können Sie es finden?

Suchbild in 15 Sekunden: Augentest: Eines dieser Eichhörnchen tanzt aus der Reihe – können Sie es finden?




Aufgepasst! Dieses Suchbild ist für echte Profis. Es gilt, das Eichhörnchen zu finden, das aus der Masse heraussticht. Können Sie den Unterschied innerhalb von 15 Sekunden finden? Die Zeit läuft!Aufgepasst! Dieses Suchbild ist für echte Profis. Es gilt, das Eichhörnchen zu finden, das aus der Masse heraussticht. Können Sie den Unterschied innerhalb von 15 Sekunden finden? Die Zeit läuft!



Source link : https://www.stern.de/panorama/augentest–finden-sie-das-eichhoernchen–das-aus-der-reihe-tanzt—video–33864578.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-19 18:02:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Rettungsteams im Einsatz: Helikopterunfall: Suche nach Irans Präsidenten

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi (l) und sein aserbaidschanischer Amtskollege Ilham Aliyev bei der Einweihung des Staudamms




Ein Hubschrauber mit Irans Präsidenten Raisi und Außenminister Amirabdollahian an Bord soll im Nordwesten des Landes verunglückt sein. Noch ist völlig unklar, was den Passagieren zugestoßen ist.Nach einem Unfall eines Helikopters mit dem iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi und Außenminister Hussein Amirabdollahian an Bord suchen 40 Rettungsteams im Nordwesten des Landes nach dem Unglücksort. Wie iranische Staatsmedien berichteten, war das Schicksal der neunköpfigen Besatzung zunächst völlig unklar. Berichten iranischer Medien zufolge bestand kein Kontakt zum Team um den Präsidenten, was unter Regierungsanhängern große Sorgen schürte. Die Retter suchten demnach in Irans Provinz Ost-Aserbaidschan auch nach Einbruch der Dunkelheit zu Fuß weiter – bei Regen in einer bergigen Region.Der 63-jährige Raisi war zusammen mit Außenminister Amirabdollahian auf der Rückreise von einem Treffen mit dem Präsidenten des Nachbarlandes Aserbaidschan, Ilham Aliyev. Gemeinsam hatten sie einen Staudamm eingeweiht. Es sollte ein Zeichen der Kooperation sein, nachdem die Beziehung der Nachbarländer zuletzt angespannt war. Der Helikopter verunglückte dann in der Provinz Ost-Aserbaidschan. An Bord waren neun Menschen, darunter auch der Gouverneur sowie der Freitagsprediger aus der Provinzhauptstadt Tabris.Innenminister Ahmad Wahidi zufolge hatten die Rettungskräfte wegen des Wetters und der Beschaffenheit des Geländes keinen einfachen Zugang zum Unglücksort. Daher gebe es keine genauen Informationen über die Lage vor Ort. Ein Reporter im Staatsfernsehen stand während einer Live-Schalte aus der Provinz im dichten Nebel. Mit Anbruch der Dunkelheit fürchteten die Retter vor Ort, dass die Suche erschwert werde. Bei der Suche wurden auch Spürhunde und Drohnen eingesetzt. Wie iranische Medien berichteten, liegt der Unglücksort in der Nähe von Dscholfa – mehr als 600 Kilometer von der Hauptstadt Teheran entfernt, nahe der Grenze zu Aserbaidschan.Große Sorgen bei Raisis AnhängernIn Raisis Heimatstadt Maschhad im Nordosten des Landes versammelten sich Dutzende Gläubige in dem zentralen Pilgerschrein, wie der staatliche Rundfunk berichtete. Auch in anderen Landesteilen, wie der religiösen Hochburg Ghom, strömten Anhänger in die Moscheen. Die Sorge war groß, dass Raisi und auch Außenminister Hussein Amirabdollahian etwas zugestoßen sein könnte. In den sozialen Medien hingegen gab es auch viele Iranerinnen und Iraner, die sich über das Unglück freuten. Irans Regierung warnte vor unbestätigten Informationen.Irans Luftwaffe gilt als stark veraltet, ihre Modernisierung kommt angesichts scharfer internationaler Sanktionen kaum voran. Viele Flugzeuge und Helikopter stammen noch aus der Zeit vor der Islamischen Revolution von 1979, als das Land enge Beziehungen zu den USA unterhielt. Immer wieder kommt es zu folgenschweren Unfällen und Abstürzen. Die Europäische Union beobachte die Situation, schrieb Ratspräsident Charles Michel auf der Plattform X. “Wir verfolgen aufmerksam die Berichte, dass der Hubschrauber mit dem iranischen Präsidenten und dem Außenminister an Bord unerwartet landen musste.” Regierung steht wegen repressiver Politik in der KritikRaisi war im August 2021 als neuer Präsident des Irans vereidigt worden. Der erzkonservative Kleriker wurde damit offiziell der Nachfolger von Hassan Ruhani, der nach zwei Amtsperioden nicht mehr antreten durfte. Als Spitzenkandidat der politischen Hardliner sowie Wunschkandidat und Protegé des Religionsführers Ajatollah Ali Chamenei hatte Raisi die Präsidentenwahl im Juni mit knapp 62 Prozent der Stimmen gewonnen. Seine Regierung steht seit Jahren wegen der repressiven Politik und der Wirtschaftskrise in der Kritik.Der Iran stand zuletzt immer wieder in den Schlagzeilen, jüngst drohte gar ein regionaler Krieg mit dem Erzfeind Israel. Während Raisis Amtszeit vertiefte die Islamische Republik ihre wirtschaftliche und militärische Kooperation mit China und Russland, die Beziehung zum Westen kühlte unter anderem wegen des Streits über das heimische Atomprogramm ab. Außerdem warf der Westen dem Iran massive Menschenrechtsverletzungen vor. Trotzdem gab es erst vor wenigen Tagen wieder Berichte über neue, indirekte Gespräche im Golfstaat Oman mit den USA.Raisi gilt als sehr einflussreichDer 1960 in Maschhad geborene Raisi gilt innerhalb des islamischen Systems als sehr einflussreich. Er pflegt ein enges Verhältnis zu Chamenei. Raisi war über drei Jahrzehnte in der Justizbehörde tätig, 2019 wurde er zum Justizchef ernannt. In seiner früheren Funktion als Staatsanwalt soll er im Jahr 1988 für zahlreiche Verhaftungen und Hinrichtungen politischer Dissidenten verantwortlich gewesen sein, die ihm von Gegnern auch den Titel “Schlächter von Teheran” einbrachte. Laut Verfassung ist Raisi Regierungschef, Chamenei ist als Staatsoberhaupt mächtiger und hat in allen strategischen Belangen das letzte Wort. Experten hatten Raisi zwischenzeitlich auch als möglichen Nachfolger für Chamenei gehandelt, der im April 85 Jahre alt wurde. Innenpolitisch – auch wenn sich die Kritik der jungen Generation inzwischen immer mehr gegen das gesamte System der Islamischen Republik richtet – stand Raisi immer wieder unter Druck. Zuletzt hatte die Regierung ihren umstrittenen Kurs bei der Verfolgung des Kopftuchzwangs vorangetrieben. Sollten Raisi und Amirabdollahian bei dem Unglück ums Leben gekommen sein, dürfte die Islamische Republik in eine innen- und außenpolitische Krise stürzen. Insbesondere Irans Außenminister war seit Beginn des Gaza-Kriegs mehr in die Öffentlichkeit gerückt und bei zahlreichen Reisen zu Gast bei Verbündeten. Auch dürfte es der Staatsführung schwerfallen, den Regierungschef mangels Alternativen schnell zu ersetzen.



Source link : https://www.stern.de/politik/ausland/rettungsteams-im-einsatz–helikopterunfall–suche-nach-irans-praesidenten-34724902.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-19 19:16:57

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Formel 1: Verstappen schleppt sich zum Sieg-Hattrick in Imola

Red-Bull-Pilot Max Verstappen gewinnt auch den Großen Preis von Imola. Foto: Luca Bruno/Pool AP/AP




Max Verstappen entgleitet nach Reifenproblemen in Imola fast der fünfte Formel-1-Saisonsieg. Lando Norris setzt den Red-Bull-Dominator unter Megadruck.Nach einer späten Zitterpartie hat Max Verstappen an der Ayrton-Senna-Gedenkstätte Imola den Europa-Auftakt der Formel 1 gewonnen und seine WM-Führung weiter ausgebaut. 30 Jahre nach dem Tod der brasilianischen Legende feierte der Weltmeister von Red Bull seinen Sieg-Hattrick beim Grand Prix der Emilia-Romagna, schleppte sich aber mit Reifenproblemen und nur 0,725 Sekunden Vorsprung förmlich ins Ziel. Verstappen verwies Miami-Überraschungsgewinner Lando Norris im McLaren mit Mühe und Not auf den zweiten Platz und raste zu seinem fünften Saisonerfolg. Charles Leclerc schaffte es zur Freude der Tifosi beim Ferrari-Heimspiel als Dritter noch auf das Podium. Im Haas verpasste Nico Hülkenberg bei seiner Imola-Premiere als Elfter die Punkteränge nur knapp. “Das war eine echte starke Fahrt”, lobte Red-Bull-Teamchef Christian Horner seinen Star Verstappen.Verstappen als Formel-1-Pilot und Sim-Racer im EinsatzVerstappen, der an diesem Wochenende mal wieder auch als Sim-Racer an einem virtuellen Rennen teilnahm, quälte sich bis in die Qualifikation. Die Fahrzeugabstimmung gelang ihm und Red Bull einfach nicht. In der Startplatzjagd war das Weltmeister-Gespann aber auf den Punkt da. Verstappen holte sich die siebte Pole Position dieser Saison, saisonübergreifend war es sogar seine achte.Damit stellte Verstappen den Rekord von Senna aus den Jahren 1988 und 1989 ein. “Es ist etwas ganz Besonderes, weil es 30 Jahre her ist, dass er starb. Ich freue mich sehr, hier die Pole Position zu holen”, sagte Verstappen nach der 39. Pole seiner Karriere und führte das Feld dann auch souverän in die erste Kurve des Rennens.Nachdem der Grand Prix in der Emilia-Romagna im vergangenen Jahr wegen Überschwemmungen ausgefallen war, jubelten die Fans ihren PS-Helden endlich wieder zu. “Es ist großartig, wieder zurückzukommen”, sagte Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali, der selber aus Imola kommt.Vettels Gedenkfahrt mit Sennas letztem McLaren Für emotionale Momente noch vor dem Start sorgte Sebastian Vettel, der mit einer Showfahrt der am 1. Mai 1994 in Imola ums Leben gekommenen Senna gedachte. Der Ende 2022 zurückgetretene viermalige Weltmeister pilotierte einen McLaren MP4/8 aus seinem eigenen Besitz. Diesen Wagen hatte Senna vor seinem Wechsel zu Williams gesteuert und darin auch seinen letzten Grand-Prix-Sieg 1993 gefeiert.Als die Roten Ampeln erloschen, erwischte Hülkenberg einen starken Auftakt. Er verbesserte sich von Platz zehn gleich um zwei Ränge. Der Start ist eine der wenigen Gelegenheiten, um in Imola Boden gutzumachen. “Nach Monaco ist das der Kurs im Kalender, auf dem man am schwersten überholen kann”, bemerkte Fernando Alonso, der nach einem Unfall in der Qualifikation mit seinem Aston Martin aus der Boxengasse losrollen musste.An der Spitze absolvierte Verstappen, fast wie ein Metronom, konstante Rundenzeiten. Nach rund einem Viertel der 63 Runden hatte der Niederländer schon fünf Sekunden Vorsprung auf Lando Norris, der wiederum die beiden Ferrari-Fahrer Charles Leclerc und Carlos Sainz im Nacken hatte.Red Bull wehrt die McLaren-Attacke abMcLaren ging in die Offensive und holte Norris in der 23. Runde vorzeitig an die Box. Doch der Schachzug ging nicht auf. Der Engländer kam mit frischen Reifen direkt hinter Verstappens Red-Bull-Teamkollege Sergio Perez als Siebter zurück auf die Strecke. Zwei Runden später bekam Verstappen neue Pneus. Als Vierter noch vor Norris steuerte er seinen Wagen zurück. Hülkenberg hing derweil auf Position 13 fest.Die Höhepunkte auf dem Asphalt blieben selten – nicht zuletzt ganz vorn. Dort gab Verstappen im Stil eines würdigen dreimaligen Weltmeisters ganze lange das Tempo vor. Nach zwei Dritteln Renndistanz lag der 26-Jährige mehr als sechs Sekunden vor Norris. Der McLaren-Star musste sich gegen Leclerc wehren, doch der Monegasse verlor bei einem Ausrutscher auf den Rasen wertvolle Zeit.In der Schlussphase sorgte Verstappen nochmal für erhöhten Pulsschlag. “Meine Reifen funktionieren nicht”, klagte er über Funk seinem Renningenieur Gianpiero Lambiase. Der Vorsprung auf Norris schmolz und schmolz. Dann ging der Red-Bull-Batterie auch noch fast der Saft aus – doch Verstappen rettete sich über die Ziellinie.



Source link : https://www.stern.de/sport/formel-1–verstappen-schleppt-sich-zum-sieg-hattrick-in-imola-34724870.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-19 14:41:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Urlaub mit dem Auto: Sparen beim Fahren: In diesen europäischen Ländern sind Benzin und Diesel günstiger

Urlaub mit dem Auto: Sparen beim Fahren: In diesen europäischen Ländern sind Benzin und Diesel günstiger




Für viele Deutsche geht es auch dieses Jahr wieder mit dem Auto in den Urlaub. Die Fahrtkosten unterscheiden sich dabei aber stark – je nachdem, in welchem Land man tankt.Für viele Deutsche geht es auch dieses Jahr wieder mit dem Auto in den Urlaub. Die Fahrtkosten unterscheiden sich dabei aber stark – je nachdem, in welchem Land man tankt.



Source link : https://www.stern.de/panorama/tanken–in-diesen-europaeischen-laendern-sind-benzin-und-diesel-guenstiger-34716792.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-19 06:47:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Crime Story: Eigentlich sollte Henriette W. in dieser Nacht sterben. Doch dann wuchsen zwei Menschen über sich hinaus

Crime Story: Eigentlich sollte Henriette W. in dieser Nacht sterben. Doch dann wuchsen zwei Menschen über sich hinaus




Als sie ihrem Mann sagte, dass sie ihn verlassen wolle, wusste sie nicht, wozu er fähig war. Aber sie wusste auch nicht, dass in jener Nacht zwei Menschen über sich hinauswachsen würden



Source link : https://www.stern.de/panorama/verbrechen/stern-crime/fallgeschichten/versuchter-femizid-in-brandenburg—papa–papa–hoer-auf–hoer-auf—34716092.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author : Katrin Bischoff

Publish date : 2024-05-19 07:00:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Boxen: Duell um Schwergewichtskrone: Profiboxer Usyk schlägt Fury

Tyson Fury (l) kämpft gegen Oleksandr Usyk um mehrere Weltmeistertitel im Schwergewicht in der Kingdom Arena. Foto: Nick Potts/P




Es gibt wieder einen unumstrittenen Schwergewichts-Champion: Der Ukrainer Usyk besiegt im Duell um die wichtigsten WM-Titel den Briten Fury und schreibt Geschichte. Auch ein Deutscher schafft Großes.Der Profiboxer Oleksandr Usyk hat sich die unumstrittene Krone im Schwergewicht aufgesetzt. Zum ersten Mal nach Lennox Lewis vor 25 Jahren hält der Ukrainer alle bedeutenden Weltmeistertitel in der Gewichtsklasse der schweren Männer. Der 37-Jährige besiegte in der Nacht zum Sonntag im Vereinigungskampf den zuvor ungeschlagenen Briten Tyson Fury nach Punkten (115:112, 113:114, 114:113) in der Auseinandersetzung über zwölf Runden. “Es war so eine große Möglichkeit für mich, für meine Familie und mein Land. Ruhm der Ukraine”, sagte Usyk, der seinen Sieg den ukrainischen Soldaten im Kampf gegen Russland widmete. Usyk ließ sich noch im Ring auf eine Revanche ein. Nach einem packenden Duell und einem starken Kampf-Comeback Usyks im saudi-arabischen Riad trägt er nun die WM-Titel der wichtigen Verbände IBF, WBO, WBA und WBC, daneben noch jenen der IBO. Fury hatte den WBC-Gürtel verteidigt. Großes Comeback von UsykVor den Augen der Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko sowie Anthony Joshua und den in Saudi-Arabien angestellten Fußball-Superstars Cristiano Ronaldo und Neymar wollte der Ukrainer mit dem Spitznamen “die Katze” auf seine Geschwindigkeitsvorteile setzen – gegen den 15 Zentimeter größeren Fury. Aber der Ukrainer konnte seine Beweglichkeit in der ersten Hälfte des Kampfes nicht gut genug einsetzen.Bei dem als “Ring of Fire” beworbenen Spektakel startete der exzentrische Fury mit seinen gewohnt provokanten Spielchen. Usyk blieb unbeeindruckt und teilte viele Treffer auf den Körper aus. Aber der 2,06 Meter große Brite setzte seine enorme Schlagkraft und Reichweite gut ein, traktierte Usyk mit seiner starken rechten Faust. Die brachialen Aufwärtshaken von Fury, der teils dominierte, setzten dem Ukrainer massiv zu. In der achten Runde kam Usyk jedoch zurück und verpasste seinem Gegner mit klugen Schlagkombinationen eine blutige Nase. In der neunten Runde drehte Usyk den Kampf komplett und brachte Fury an den Rand einer vorzeitigen Niederlage. Beide Profis waren unbesiegt in das Duell gegangen. Usyk hatte seine WM-Titel 2021 Anthony Joshua abgenommen und 2022 gegen den Briten erfolgreich verteidigt. 2015 hatte Fury überraschend Wladimir Klitschko bezwungen und war so Weltmeister geworden. Später verzichtete er auf die Titel, kam 2018 zurück und holte gegen Deontay Wilder den WBC-Titel.Das Duell, das wegen finanzieller Streitigkeiten der beiden Lager und Verletzungen Furys mehrmals verschoben werden musste, wurde von vielen Experten zuvor als Box-Jahrhundertereignis bezeichnet. 1999 hatten sich Lennox Lewis und Evander Holyfield zuletzt zwei denkwürdige Vereinigungskämpfe geliefert. Kabayel steht vor WM-KampfVor dem Mega-Duell ging es aus deutscher Sicht bereits hoch her: Der Schwergewichtsboxer Agit Kabayel steht vor seinem lang ersehnten ersten WM-Kampf. In Riad, wenige Stunden vor dem Zweikampf zwischen Fury und Usyk, besiegte der Bochumer im WM-Ausscheidungskampf den zuvor ungeschlagenen Kubaner Frank Sanchez. Verdient schickte er den chancenlosen Gegner nach sieben Runden durch Knockout auf den Boden. Kabayel holte seinen 25. Profi-Sieg und bleibt damit ungeschlagen. Der 31-Jährige ist der nächste Pflichtherausforderer des WBC-Weltmeisters im Schwergewicht.”Ich bin sehr glücklich, ich habe hart für diese Möglichkeit gearbeitet”, sagte Kabayel. “Ich habe gesehen, dass er nicht gut im Ring war und keine Kondition hatte.” Sein Trainer habe ihm vorausgesagt, dass die Kondition seines Gegners nach sechs Runden aufgebraucht sei. Kabayel, aktuell der beste deutsche Schwergewichtler, hatte in der ersten Runde keinen guten Start in den Kampf erwischt. Anschließend wurde er immer besser. Sein Kontrahent wirkte einfallslos. In der siebten Runde ging Sanchez zu Boden und wurde angezählt. Es ging zwar noch kurz für ihn weiter. Doch dann beendete Kabayel den Kampf durch einen Lebertreffer. Im Dezember hatte Kabayel eindrucksvoll den zuvor ungeschlagenen Russen Arslanbek Machmudow durch technischen Knockout besiegt. 2023 war er Europameister im Schwergewicht geworden.



Source link : https://www.stern.de/news/boxen–duell-um-schwergewichtskrone–profiboxer-usyk-schlaegt-fury-34723770.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-19 00:08:38

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Waldbrände in Griechenland: Wie auch deutsche Feuerwehrkräfte helfen, dieses Jahr das Schlimmste zu verhindern

Waldbrände in Griechenland: Wie auch deutsche Feuerwehrkräfte helfen, dieses Jahr das Schlimmste zu verhindern




In Athen war der April der heißeste seit der Wetteraufzeichnung, außerdem regnet es kaum. Folgen des Klimawandels legen das Fundament für schwere Waldbrände, deren Auswirkungen von den Einsatzkräften minimiert werden wollen.In Athen war der April der heißeste seit der Wetteraufzeichnung, außerdem regnet es kaum. Folgen des Klimawandels legen das Fundament für schwere Waldbrände, deren Auswirkungen von den Einsatzkräften minimiert werden wollen.



Source link : https://www.stern.de/gesellschaft/schwere-waldbraende-in-griechenland–so-will-die-feuerwehr-das-schlimmste-verhindern-34710464.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-18 18:09:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Schwere Schäden durch Hochwasser im Saarland – Scholz sichert Unterstützung zu

Scholz und Rehlinger im saarländischen Kleinblittersdorf




Heftige Regenfälle haben vor allem im Saarland, aber auch in weiteren Regionen Südwestdeutschlands am Freitagabend und Samstagfrüh schwere Überflutungen mit hohen Sachschäden verursacht. Bundeskanzler Olaf Scholz und Saar-Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (beide SPD) sagten Samstagmittag bei einem Besuch in dem Katastrophengebiet den Betroffenen Unterstützung zu. Trotz nachlassender Regenfälle blieb die Lage zunächst vielerorts weiter angespannt, an mehreren Flüssen stiegen die Pegel am Samstag weiter an.Stark betroffen waren neben der Landeshauptstadt Saarbrücken unter anderem die Städte Neunkirchen, Blieskastel und Ottweiler, wo nach einem Dammbruch die Altstadt unter Wasser stand. Weitere Dammbrüche gab es im Umland von Saarbrücken. Es wurde eine Großschadenslage ausgerufen. In mehreren Kommunen fiel der Strom aus oder musste aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden.Die Katastrophe sei “ein Aufruf zur Solidarität und das wird auch so sein”, sagte Scholz bei einem Besuch im saarländischen Kleinblittersdorf. Aktuell stehe die akute Hochwasserhilfe im Vordergrund, danach werde es weiter “darum gehen, dass man verabredet, was man tun kann”. Hier könnten sich “alle darauf verlassen, dass das im besten Sinne geschieht”. “Wir haben da eine gute Praxis der Solidarität.”Der Kanzler zeigte sich bei dem Besuch beeindruckt davon, “welche Gewalt die Natur hat”. Er lobte die gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte und auch zahlreicher ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer: “Auf so etwas werden wir immer wieder angewiesen sein.””Das Saarland befindet sich seit rund 36 Stunden im Ausnahmezustand”, sagte Rehlinger Samstagmittag in Kleinblittersdorf. Sie verwies auf noch in der Nacht gefasste Beschlüsse der saarländischen Landesregierung, betroffenen Bürgerinnen und Bürgern sowie Kommunen Unterstützung zu gewähren. “Es soll niemand im Regen stehen bei dieser schwierigen Lage”, sagte die Ministerpräsidentin.Auch sie dankte für die “unfassbare Einsatzbereitschaft” auch vieler Ehrenamtlicher: “Wir können nur stolz sein auf so viel Tatkraft.” Das Hochwasser verursachte nach den Worten Rehlingers in großen Teilen des Saarlands massive Schäden an der öffentlichen Infrastruktur sowie an privatem Eigentum.Das Technische Hilfswerk (THW) teilte am Samstag mit, seit Freitag seien mehr als tausend seiner Einsatzkräfte im Saarland und in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Diese hätten an vielen Orten “Menschen vor den Fluten gerettet und Wassermassen abgepumpt”. Auch Spezialtechnik sei im Einsatz.Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) verwies neben dem Einsatz des THW auch auf Unterstützung durch die Bundespolizei. “Der Bund unterstützt insbesondere das Saarland mit starken Kräften, um nach den schweren Überflutungen Menschenleben zu schützen und die Zerstörung durch die Wassermassen so weit wie möglich zu begrenzen”, erklärte Faeser in Berlin. Unterstützung leisteten auch Einsatzkräfte aus anderen Bundesländern, etwa aus Baden-Württemberg.Vielerorts stand in den Hochwassergebieten das Wasser in Häusern im Keller und im Erdgeschoss. Straßen waren unpassierbar, der Bahnverkehr teilweise eingestellt. Während mancherorts am Samstag bereits die Aufräumarbeiten begannen, wurde in Blieskastel der Scheitelpunkt des Hochwassers erst am Samstagabend erwartet. Da die Überflutung von Dämmen droht, wurden diese mit Sandsäcken verstärkt.Steigende Pegelstände wurden auch von Saar, Ruwer und Mosel gemeldet. Hier bewegte sich am Samstag die Flutwelle flussabwärts. Höchststände am Unterlauf der Mosel sowie am Rhein dürften erst im Laufe der Pfingstfeiertage erreicht werden. In Koblenz, wo die Mosel in den Rhein mündet, wurden Schutzwände aufgebaut.Der Deutsche Wetterdienst hatte am frühen Samstagmorgen seine Unwetterwarnungen aufgehoben. Gleichwohl sei aber weiterhin mit heftigen Regenfällen und Gewitterschauern zu rechnen, hieß es. Von Unwetterschäden betroffen sind auch weitere Gebiete Südwestdeutschlands sowie in Frankreich, Belgien und Luxemburg.



Source link : https://www.stern.de/news/schwere-schaeden-durch-hochwasser-im-saarland—scholz-sichert-unterstuetzung-zu-34722728.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-18 15:09:25

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Stiftung Warentest: Teuer vs. günstig: Welcher Gasgrill überzeugt?

Stiftung Warentest: Teuer vs. günstig: Welcher Gasgrill überzeugt?




Die Rauchentwicklung bei einem Gasgrill ist deutlich geringer als bei Kohlegrills. Deshalb gilt der Gasgrill als nachhaltiger – und auch die Nachbarn stört’s nicht. Doch welcher Grill bietet das beste Grillaroma und ist am sichersten? Stiftung Warentest hat zwölf von ihnen getestet.Die Rauchentwicklung bei einem Gasgrill ist deutlich geringer als bei Kohlegrills. Deshalb gilt der Gasgrill als nachhaltiger – und auch die Nachbarn stört’s nicht. Doch welcher Grill bietet das beste Grillaroma und ist am sichersten? Stiftung Warentest hat zwölf von ihnen getestet.



Source link : https://www.stern.de/genuss/stiftung-warentest-untersucht-gasgrills—das-sind-die-testsieger-34710748.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-18 11:50:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Klassiker aus DDR-Zeiten: So gelingt Ihnen ein leckerer gefüllter Streuselkuchen mit Pudding

Klassiker aus DDR-Zeiten: So gelingt Ihnen ein leckerer gefüllter Streuselkuchen mit Pudding




Kuchen wie bei Oma in alten Zeiten – mit diesem Rezept gelingt Ihnen ein leckerer Streuselkuchen mit Pudding aus DDR-Zeiten.Kuchen wie bei Oma in alten Zeiten – mit diesem Rezept gelingt Ihnen ein leckerer Streuselkuchen mit Pudding aus DDR-Zeiten.



Source link : https://www.stern.de/genuss/rezepte/streuselkuchen–so-gelingt-das-leckere-kuchen-rezept-aus-der-ddr–video–31945830.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-18 07:17:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Unwetter: Erdrutsche und Überflutungen nach Dauerregen im Saarland

Feuerwehrleute bewegen sich durch das Hochwasser in Saarbrücken. Foto: Harald Tittel/dpa




Im Saarland fällt enorm viel Regen, Polizei und Feuerwehr sind im Dauereinsatz. Das Ausmaß der Schäden wird wohl erst am Tag danach sichtbar. Kanzler Scholz wird heute im Hochwassergebiet erwartet.Ein Bundesland im Ausnahmezustand: Nach Dauerregen und Hochwasser will sich Bundeskanzler Olaf Scholz am Samstag gemeinsam mit Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (beide SPD) im Saarland ein Bild von der Situation machen. Unterdessen dürften nach Tagesanbruch die großen Aufräumarbeiten anlaufen. Heftiger Dauerregen hatte in dem kleinen Bundesland im Westen Deutschlands am Freitag Überflutungen und Erdrutsche verursacht. Über Verletzte war zunächst nichts bekannt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hob am frühen Samstagmorgen alle Unwetterwarnungen in Deutschland auf. Somit lagen im Saarland und auch in Rheinland-Pfalz keine Warnungen vor “extrem ergiebigem Dauerregen” mehr vor, wie der DWD mitteilte.Das genaue Ausmaß der Schäden dürfte wohl erst mit Tageslicht sichtbar werden. Am Freitag und auch noch in der Nacht zum Samstag kämpfte fast das ganze Bundesland mit den Wassermassen. Auf Videos waren zur Hälfte überschwemmte Autos, im Hochwasser feststeckende Wohnwagen und zahlreiche überflutete Straßen zu sehen. Gebäude wurden notdürftig mit Sandsäcken geschützt, teilweise stehen ganze Straßenzüge unter Wasser. Auch in Rheinland-Pfalz sorgte der Regen für zahlreiche Einsätze. Vor allem der Kreis Trier-Saarburg sowie die Südpfalz und die Städte Trier, Zweibrücken und Ludwigshafen waren von dem Dauerregen betroffen. In der Altstadt des saarländischen Ottweiler musste in der Nacht zum Samstag vorsorglich der Strom abgeschaltet werden, wie ein Sprecher des Innenministeriums sagte. “Wir haben hier eine Großschadenslage”, sagte der Landrat des Landkreises Neunkirchen, Sören Meng, in einem Video auf Facebook. “Die Folgen für den Landkreis sind sehr groß. Es sind fast alle Städte und Gemeinden betroffen.” In Rußhütte, einem Stadtteil der Landeshauptstadt Saarbrücken, wurden die Menschen mit Amphibienfahrzeugen und Booten evakuiert. Ein Straßenzug sei hier besonders betroffen gewesen, sagte der Sprecher des Innenministeriums. Schäden noch nicht absehbar aber teuerIn saarländischen Völklingen sind wegen des anhaltenden Regens Straßenzüge vom Stromnetz genommen worden. “In Völklingen werden Schäden in Millionenhöhe erwartet, insbesondere im privaten Bereich”, hieß es. “Das Schadensausmaß ist nicht noch absehbar.” Es handele sich um ein Hochwasserereignis, wie es alle 20 bis 50 Jahre stattfinde, teilte das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz mit. An der Unteren Blies rechnete das Amt noch bis zum Samstagnachmittag mit weiter ansteigenden Wasserständen. Der DWD maß stellenweise mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter in nicht einmal 24 Stunden. Für diesen heftigen Regen seien Flüsse und Infrastruktur nicht ausgerichtet, sagte eine DWD-Meteorologin am Freitagabend. Zum Vergleich: Im gesamten vergangenen Monat April waren im Saarland rund 74 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen worden – und dies war ein Sechstel mehr Niederschlag als normalerweise in dem Monat.Die Landeshauptstadt Saarbrücken rief ebenso wie mehrere Kreise eine Großschadenslage aus. Mehrere Gebäude im Stadtgebiet mussten evakuiert werden. Die Stadt richtete Ausweichquartiere in Schulen und ein Bürgertelefon ein. “Wir haben überall Evakuierungen”, sagte ein Sprecher des Lagezentrums in Saarbrücken. “Es regnet überall, landesweit.” Auch in Rheinland-Pfalz volle Keller und StraßenIm benachbarten Rheinland-Pfalz waren am Freitag vor allem der Kreis Trier-Saarburg sowie die Südpfalz und die Städte Trier, Zweibrücken und Ludwigshafen von dem Dauerregen betroffen. Keller und Straßen liefen voll und Bäume stürzten um, wie die Koordinierungsstelle der Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde (ADD) berichtete. Verletzt wurde zunächst niemand. Viele kleinere Bäche und Flüsse traten über die Ufer.In Schoden an der Saar im Kreis Trier-Saarburg sollten wegen Überflutungsgefahr rund 220 Menschen vorsorglich ihre Häuser verlassen, wie die Kreisverwaltung mitteilte. Der Wasserstand der Saar war zuvor wegen des Dauerregens so stark gestiegen, dass eine Überflutung des Uferdamms befürchtet wurde. Mit Sandsäcken wollten Helfer versuchen, den Damm zu stabilisieren. “An fast allen Orten entlang der Saar sind Straßen und Gebäude überspült, in vielen Gemeinden treten kleinere Gewässer über die Ufer”, teilte die Kreisbehörde mit. In Trassem im gleichen Kreis, wo ebenfalls evakuiert wurde, hätten sich mehrere Bewohner in ihren Häusern verschanzt, hieß es. “Es wird dringend davon abgeraten, sich etwaigen Evakuierungsaufforderungen der Einsatzkräfte zu widersetzen, dies kann lebensbedrohliche Folgen mit sich ziehen, die Pegel steigen weiterhin an”, teilte der Kreis mit.Wie geht es weiter?Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) dankte den Kräften von THW, Polizei und Feuerwehr auf X. “Großer Respekt und Dank an alle Einsatzkräfte für ihren unermüdlichen Einsatz, um Menschenleben zu schützen!”, schrieb sie. Am Samstag beginnt dann nach einer unruhigen Nacht für viele Menschen in den betroffenen Regionen das Aufräumen. Bereits in der Nacht zum Samstag sandte die Landesregierung eine Botschaft an die Bürgerinnen und Bürger und leitete erste Schritte für finanzielle Hilfen ein. “Viele Saarländerinnen und Saarländer bangen um ihre vier Wände und ihr Hab und Gut oder haben bereits starke Schäden zu beklagen”, teilte Ministerpräsidentin Rehlinger mit. “Damit keine Zeit verloren geht, hat die Landesregierung kurzfristig Beschlüsse gefasst, durch die Hilfe bereitsteht, um entstandene Schäden zu beheben.” Noch könne aber niemand konkrete Summen nennen.In einer Schalte am späten Freitagabend habe der Ministerrat ein sogenanntes Elementarereignis von überörtlicher Bedeutung festgestellt. Damit können laut Staatskanzlei Hilfen des Landes fließen. Zudem könnten Kommunen wegen der außergewöhnlichen Notsituation von Regelungen des Haushaltsausgleichs abweichen. “Landesregierung und Kommunen stehen zusammen – wie das ganze Saarland”, teilte Innenminister Reinhold Jost (SPD) mit.



Source link : https://www.stern.de/panorama/unwetter–erdrutsche-und-ueberflutungen-nach-dauerregen-im-saarland-34719220.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-18 02:08:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Tennis: Verpatzter Start, starkes Finish: Zverev im Finale von Rom

Alexander Zverev setzte sich in drei Sätzen gegen Alejandro Tabilo durch. Foto: Andrew Medichini/AP/dpa




Nach 1:6 im ersten Satz gewinnt Alexander Zverev doch noch gegen Alejandro Tabilo. Ihm winkt der erste Turniersieg in diesem Jahr. In einer Statistik zieht er schon jetzt mit Boris Becker gleich.Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev steht bei der Generalprobe für die French Open dicht vor dem Turniersieg. Der 27-Jährige gewann sein Halbfinalmatch beim Masters-1000-Turnier gegen den chilenischen Außenseiter Alejandro Tabilo mit 1:6, 7:6 (7:4), 6:2.Durch seinen ersten ATP-Finaleinzug in diesem Jahr holte sich Zverev weiteres Selbstvertrauen für das in anderthalb Wochen beginnende zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres in Paris.Der Weltranglisten-Fünfte trifft im Finale am Sonntag als Favorit auf den Chilenen Nicolas Jarry, der sich am Abend mit 6:3, 6:7 (3:7), 6:3 gegen Tommy Paul aus den USA durchsetzte. Für den Hamburger Zverev ist es das elfte Finale bei einem Masters-1000-Turnier, damit zieht er mit der deutschen Tennis-Ikone Boris Becker gleich. “Das ist so ein Match, das du nur verlieren kannst. Deswegen ist es natürlich mental nicht einfach. Aber ich war schon in dieser Situation, es ist nicht das erste Mal für mich. Ich weiß, was zu tun ist, das hat mir geholfen”, sagte Zverev bei Sky und ergänzte mit Blick auf das Finale: “Wenn ich mein Spiel spiele und ich mich auf mich konzentrieren, dann weiß ich, was zu tun ist und dass ich eine gute Chance habe.”Zverev muss ersten Satzverlust im Turnier hinnehmenIn seinem neunten Masters-Halbfinale auf Sand – nur die Tennis-Ikonen Rafael Nadal (37), Novak Djokovic (28) und Roger Federer (19) haben mehr auf dem Konto – erwischte Zverev einen miserablen Start – was vor allem am trickreichen und taktisch cleveren Tabilo lag. Im nach nur 31 Minuten verlorenen ersten Satz konnte Zverev nur einmal seinen Aufschlag durchbringen. Es war der erste Satzverlust des Hamburgers im Turnier. Dass ihn die Schmerzen am kleinen Finger der linken Hand, die er nach einem Sturz im Viertelfinale gegen den Amerikaner Taylor Fritz gespürt hatte, noch behinderten, war zumindest nicht ersichtlich.Ab dem zweiten Satz stellte sich Zverev besser auf das Spiel seines Gegners ein, der in der dritten Runde den Weltranglistenersten Novak Djokovic aus Serbien bezwungen hatte. Tabilo verließ zudem zunehmend der Mut. Mit einem Ass beendete Zverev nach 2:17 Stunden das Match.Zverev hatte in Rom bereits 2017 gewonnen. Das Sandplatzturnier ist der letzte große Formtest vor den am 26. Mai beginnenden French Open in Paris, bei denen Zverev ebenfalls zum erweiterten Kreis der Titelkandidaten zählt.



Source link : https://www.stern.de/sport/tennis–verpatzter-start–starkes-finish–zverev-im-finale-von-rom-34721482.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-17 22:10:48

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Homosexualität im Fußball: Marcus Urban über schwule Paare in der Bundesliga – und seine neue Coming-Out-Plattform

Homosexualität im Fußball: Marcus Urban über schwule Paare in der Bundesliga – und seine neue Coming-Out-Plattform




Als erster bekannter deutscher Fußballer machte Marcus Urban seine Homosexualität im Jahr 2007 öffentlich. Jetzt möchte er der Plattform “Sports Free” andere Sportprofis bei ihrem Coming-Out unterstützen. Zum Start der Kampagne am 17. Mai 2024 spricht er im Interview über die Ziele des Projekts.Als erster bekannter deutscher Fußballer machte Marcus Urban seine Homosexualität im Jahr 2007 öffentlich. Jetzt möchte er der Plattform “Sports Free” andere Sportprofis bei ihrem Coming-Out unterstützen. Zum Start der Kampagne am 17. Mai 2024 spricht er im Interview über die Ziele des Projekts.



Source link : https://www.stern.de/sport/marcus-urban-ueber-schwule-bundesliga-paare—und-neue-coming-out-plattform-34719560.html?utm_campaign=alle-videos&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-17 15:06:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Unwetter im Süden: Hochwassergefahr im Saarland – Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz in Baden-Württemberg

Unwetter im Süden: Hochwassergefahr im Saarland – Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz in Baden-Württemberg




Starkregen sorgt im Süden Deutschlands für Chaos. Im Saarland herrscht starke Hochwassergefahr. In Baden-Württemberg waren Feuerwehr und Polizei in der Nacht im Dauereinsatz. Der Überblick.Vollgelaufene Keller, vermehrte Unfälle und Hochwasseralarm: Ein Unwetter sorgt in Süddeutschland für Chaos und zahlreiche Einsätze. So schwellen wegen teils kräftiger Regenfälle und Dauerregens derzeit die Flüsse im Saarland an. Aufgrund der vorhergesagten Niederschlagsmengen für Freitag werde davon ausgegangen, dass die Wasserstände an den Pegeln im Einzugsgebiet Saar sehr stark ansteigen, teilte das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz in Saarbrücken am Freitag im Hochwasserlagebericht mit. Es bestehe derzeit starke Hochwassergefahr.Während an der Blies, Nied und Prims die Wasserstände laut Prognose im Laufe des Abends teils wieder sinken sollten, werde an der Saar der Scheitel im Laufe des Samstagmorgens erwartet. Bis dahin könnte es zur Überflutung von bebauten Grundstücken, Gebäuden und Kellern kommen, teilte das Landesamt weiter mit. Zudem gebe es Straßensperrungen. Wetter Gewitter 15:22Unwetter sorgt für zahlreiche Einsätze in Baden-WürttembergAuch in Baden-Württemberg hat das Unwetter für zahlreiche Einsätze von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Bei einem Unfall auf der Autobahn 5 bei Bühl wurde ein Mann schwer verletzt, wie die Polizei Offenburg am Freitag mitteilte. Der 29-Jährige verlor in der Nacht aufgrund des Starkregens und einer überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und kam von der Fahrbahn ab.Das Fahrzeug überschlug sich und blieb hinter der Leitplanke liegen. Der 29-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Starkregen verursachte seit Donnerstagabend insgesamt zahlreiche Einsätze im Südwesten Deutschlands. Nach Angaben der Polizei Offenburg etwa kam es auf der Autobahn 5 zu Aquaplaning, was mehrere Unfälle verursachte.Bei Rastatt kam ein 69-Jähriger von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Betonwand neben der linken Spur. Das Auto schleuderte anschließend über alle Spuren und überschlug sich. Der 69-Jährige und sein Beifahrer kamen ins Krankenhaus. Im Bereich der Polizei Aalen kam es zu vollgelaufenen Kellern.Fotos vom Unwetter in kalifornien 12.45Auch in anderen Bundesländern gab es Unwettereinsätze. In Nürnberg rückten die Einsatzkräfte am Donnerstagabend laut Feuerwehr überwiegend wegen vollgelaufener Unterführungen und Keller sowie überschwemmter Straßen und vollgelaufenen Kellern aus.Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Freitag vor weiteren heftigen Regenfällen im Südwesten Deutschlands. Betroffen sind Teile von Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen. Der DWD warnte vor Hochwasser und Überschwemmungen teils bis zum frühen Samstag. Im Saarland und im Süden von Rheinland-Pfalz galt dabei die höchste Warnstufe.



Source link : https://www.stern.de/panorama/unwetter–hochwasser-im-saarland—viele-einsaetze-in-sueddeutschland-34720326.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-17 12:28:00

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more

Kommunen: Haffkrug und Scharbeutz: Eröffnung der Seebrücken verschoben

Seebrücke in Scharbeutz. Foto: Christian Charisius/dpa




In Scharbeutz und Haffkrug entstehen neue Seebrücken. Doch die geplanten Eröffnungsfeiern müssen verschoben werden. Grund dafür sind offenbar Lieferschwierigkeiten beim Baumaterial.Die Eröffnungsfeiern der neuen Seebrücken von Haffkrug und Scharbeutz werden verschoben. Wegen Lieferschwierigkeiten könnten die geplanten Termine nicht eingehalten werden, teilte die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) mit. Die Brücke in Haffkrug sollte eigentlich am zweiten Juliwochenende mit einem dreitägigen Fest für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Jetzt ist die Eröffnung für das dritte Quartal 2024 vorgesehen. Sie hoffe, im Juli den endgültigen Termin bekannt geben zu können, sagte die Bürgermeisterin von Scharbeutz, Bettina Schäfer. Auch die Fertigstellung der neuen Seebrücke in Scharbeutz verzögert sich. Nach Angaben der beteiligten Baufirmen werde sie nicht vor Ende des Jahres 2024 fertig werden, teile die TALB mit. Sollten die neuen Seebrücken schon vor den offiziellen Eröffnungsfeiern fertig sein, könnten sie bereits besucht werden, sagte eine Sprecherin der TALB. Die “Lübecker Nachrichten” hatten zuvor berichtet.



Source link : https://www.stern.de/gesellschaft/regional/hamburg-schleswig-holstein/kommunen–haffkrug-und-scharbeutz–eroeffnung-der-seebruecken-verschoben-34719656.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Author :

Publish date : 2024-05-17 08:51:03

Copyright for syndicated content belongs to the linked Source.

Read more
1 2 3 4 119
Page 2 of 119

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .